DER FREIGEISTVOGEL

nur die Kreativität lässt ihn fliegen ..

 

 

 

Flieg, flieg .. weiter und höher ..

unendlich sind deine Schwingen ..

sie sind immer in einer sanften Bewegung ..

wirbelst damit die Wortwelt und die Farbenwelt auf ..

viele Dinge kommen dort zum Vorschein ..

sehen kann man sie nur aus deiner Freigeistvogelperspektive ..

denn da sind die alten Muster nicht mehr haltend ..

nein .. es ist das neue Tal der Berge das sich zeigt ..

Berge, die unüberwindbar schienen ...

werden zu kleinen Eisenbahnmonumenten ..

zulange ist das Gleis in eine Richtung geleitet worden ..

doch nun .. ein entgleisen ..

der Vogel wusste um dieses Geschehen ..

hat mich rechtzeitig auf seinen Rücken gelotst ..

die Sicherheit bringt mir das Signal ..

dass dies dort unten nicht mehr mein Haltesignal ist ..

ich lausche .. es ist umsonst der Ton des Stoppens ..

er ist nicht mehr mein ..

wo unsere Reise hingeht ..

da ist die Welt des Denkens ..

eintauchen will ich dort ..

den Schatz finden, der sich solange an der Oberfläche gezeigt hat ..

ist nun bereit ..

geschatzt zu werden ..

ich breite meine Arme aus ..

bin bereit ..

der Vogel setzt zum Landen an  ..

was für ein phantastisches Land des Nichts und doch Alles ..

 

Poetische Reisen bedarf eines besonderen Erscheinens .. eve