STUHL Nr. 3 ....

D U   Angst

 

 

Beginnend am 21. März im Zeichen des Widders ..

 

Farben, die den Prozess in Erscheinung treten lassen sind hierfür ..

 

blau .. einer meiner Lieblingsfarben

 

rot ..   kann Signale setzen ..

 

gelb .. welch wunderbarer Ausgleich ..

 

Was immer in dieser Angst kommt .. wird mich wieder einige

Erfahrung mit mir selber machen lassen ... auch mein Stuhl

scheint skeptisch zu sein ... dieser Stuhl begleitet mich schon

seit meiner Kindheit in all meinen Wohnräumen .. daher habe

ich spontan diesen ausgewählt .. ich bin ja mal gespannt ..

 

blau, rot und gelb und dann noch meine eigene Wunschfarbe ..

wie immer weiss ich nicht was kommt .. aber Nr. 3 wird auch

heftig, zumal im Zeichen des Widders es nur Klarheit und

Offenheit gibt ..

 

So freue ich mich mit Vorsicht .. oder ist es schon Einsicht ..

 

Ich werde sehen ... auf das Du .. in meinem Ich ..

 

me and my chair .. he will be my chairleader for the next 30 days .. eve

Die Angst nach 12 Tagen ...

Stelle fest, dass die Duangst ihre ganz eigene Qualität hat ..

man kann sie nicht auf etwas anderes lenken .. sie ist nur

in mir .. das ich im Du .. oder Du im ich ..

 

Sie macht es mir nicht leicht .. denn man merkt, wie schwierig

es ist, sein eigenes Ich zu leben .. zuviele Dinge werden uns

immer wieder in den Weg gelegt und wir gehen andere Wege

als unsere eigenen .. merken, dass das, was wir wirklich wollen

nicht unserem bisherigen Weg entspricht ..

 

Dann kommt man in Bedrängnis .. alle meinen es doch nur gut

mit einem .. aber letztendlich erkennt man, dass es nur den

anderen dabei gut geht .. sie meinen es nur um ihrer Willen

gut .. sie erkennen dieses Spiel aber nicht .. es hat doch alles

so seine Ordnung .. und Ordnung muss sein .. Unordnung ist auch

eine Art Angst .. Angst in die Klarheit zu kommen .. denn eine

Entwicklung im IchDu muss Klarheit haben .. denn sonst kennt

man den Weg nicht .. somit ist diese Angst ein richtiger Wackel-

kandidat .. der nur das Duselbst betrifft ..

 

Mein Stuhl ist zart und zerbrechlich .. wackelt schon ein wenig ..

trotzdem .. er passt .. hat viele Rundungen .. Weichheiten .. so

muss auch die Duangst überrundet werden .. in ein Fliessen in mir

kommen .. kann mich setzen ... jederzeit .. kann sagen .. ich bin

müde .. und das ist in Ordnung so .. denn das viele Duich ist

anstrengend .. doch letztendlich meines ..

 

So bin ich gespannt, wo es mich hinführt .. eve

Fazit nach Fertigstellung des Stuhles

-------------------------------

 

Diese Angst .. sie war bisher die Intensivste .. lange Zeit habe ich mit dem

Stuhl gekämpft .. eigentlich finde ich ihn hässlich .. nur noch hässlich .. da

stellte sich mir wiederum die Frage .. was ist die Hässlichkeit .. da kam ich

auf die Venus in der Hässlichkeit .. ja .. ein Punkt in der Hässlichkeit, der

leuchtet .. so auch ein Du oder Ich in mir, der mich angesprochen hast ..

es ist ja nicht immer gold was glänzt .. aber .. was aber .. ja aber Du und

ich sind glänzende Punkte .. sie können strahlen in der Hässlichkeit .. sie

können verzaubern .. sie sind unendlich weit in uns ..

Mein Stuhl .. wackelig .. und doch venushässlich .. nur schön ist doch auch

langweilig .. was ist schön, was ist hässlich .. was ist du .. was ist ich .. du

oder ich .. das ist nicht die Frage gewesen .. die Frage war letztendlich das

Erkennen, dass das DUICH wunderbar in mir ist .. tief .. ganz tief .. und es

strahlen kann .. ein herrliches Gefühl des Daseins in einer neuen Art von

Stärke und Liebe .. ich bin seelig .. ich bin frei im sein meines IchDu s ..

begleitet von zwei wunderbaren Menschen .. denen ich mein IchDu geöffnet

habe .. die es zart eingehüllt haben .. die sich dessen Sein bewusst waren

und es gewertschätzt haben ..

Liebe Angelika, liebe Karina .. ich sage im meinem Du ein IchdankeEuch ..

 

Wir .. diese Triolgies der Ängste .. hatten eine IchDuIdee des Festhaltens

unserer Ängste .. noch ist es zu früh darüber zu schreiben .. aber eines

kann ichdu schreiben .. es wird etwas ganz Besonderes sein .. im Dasein

unserer Ängste ..

 

nothing can change .. only myself .. eve