heej .. wieso redest du nicht mit mir ..

ich gebe mir alle mühe, dich zu verstehen und zu sehen ... aber .. du bist so stumm und so leise ... und am schluss das gold, das war nicht das gold, dass ich für dich gemeint habe .. so werde ich heute wieder mit dir versuchen zu reden .. werde alle meine sinne zusammennehmen und versuchen, dich auf irgendeine art und weise zu sehen, hören, riechen .. ich weiß es noch nicht .. ich warte einfach ab .. vielleicht waren wir gestern auf anderen ebenen .. du möchtest mich wo hinführen, wo ich noch nie war .. ist es das, was dich mit mir verbindet .. was verbirgst du hinter dir .. 

ich weiß, dass ich viele schichten übermalt habe .. zunächst war es das wunderschöne blumenbild, das ich dann einfach mit dir übermalt hab, aber ist das nicht auch das leben .. wir gehen einfach über die wunderbaren dinge hinweg ... und sehen sie nicht mehr .. denken nur ab und zu an sie und sind voll im alltag des nichtlebens .. dann habe ich mit farben versucht farbe in dich zu bringen, aber es ist mir nicht gelungen .. du schimmerst teilweise sehr wertvoll, aber du bist es mir nicht wirklich .. du bist intensiv, du bist fordernd, du bist ein kloß, wie jens gestern so schön gesagt hat, wobei mir das wort kloß nicht so wirklich gefällt .. das ist mir zu fest, zu sitzend und zu einfach zu entfernen .. du bist anders .. eigentlich bist du gallertartig .. immer schwimmend .. immer bewegend, daher ist es ja auch so schwer für mich, dich zu treffen ... immer auf der hut ... bin ich das vielleicht auch in meinem leben .. immer auf der hut ... das passt .. hut auf und weg .. da gab es einmal eine sendung im fernsehen, die hieß pantau .. das war ein gentlemanmann, der eine melone auf hatte und mit dieser melone konnte er sich überall hinzaubern ... eine wunderbare sendung ... bist du so ein pantau bild, das einmal hier und einmal dort sein möchte ... erst blume, dann wasser, das elend, dann innen, dann außen ... aber nie die, die du sein möchtest ... spreche ich ... das ist möglich .. bist du ein seelenbild, das sich nicht zeigen möchte .. nicht jede seele möchte gesehen werden, möchte den augen ausgesetzt sein, die es dann betrachten und sagen, ja das verstehe ich .. nein .. sie verstehen überhaupt nichts ..

heej .. kannst du ein wutbild sein .. ha, da kommt ein gutes gefühl in mir auf .. ja wut .. ein ganz legitime wut auf was ... muss wut immer bezogen sein auf etwas .. lass wut einfach wut sein .. wut und hut, das passt ja schon wieder ...

liebe wut, ja wut kann auch lieb sein .. es ist ein gefühl, das ausgedrückt werden möchte .. ansonsten richtet es soviel schaden in dir an ... somatisch gesehen .. oder ... wut, was mach ich mit dir .. ich werde mich heute nochmals mit dir unterhalten und dann versuchen dich zu streicheln .. kann man so der wut den wind aus den segeln nehmen ..  ob es mir gelingt .. auf alle fälle ist es ein habachtbild .. ein bild, das zum denken anregen soll .. zu gefühlen, die im verborgenen liegen und die gesehen werden möchten .. ein auf der hut bild um zu entdecken, was unter dem hut sein kann wie geht es mir jetzt ... ich bin neugierig, neugierig, ob meine gier nach wissen, was du bist, heute gestillt werden kann .. einsaugen und ausatmen ... du bist ein einsaugbild und ich will aber, dass du loslässt, dass du freigibst, was du solange in dir behalten hast ... lass los du auf der hut bild ... hebe deinen hut und ich kann anfangen mit dir zu sprechen, mit dir zu fühlen .. ein wunderbares gefühl, dass mich zu tränen rührt ... welche zartheit du auch verbirgst .. ich liebe dich …