Luftikus ...

 

 

Oh, wie bist Du sprießend ...
Nichts kann dich halten ...
Wenn ich nur diese Kraft auch in mir spüren könnte ...
Immer wieder bist Du eine Quelle ..
Aber irgendwie kommt es nie bei mir an ..
Woran kann es liegen ..

Ich spüre Dich und doch bist Du soweit weg von mir.
Was ist es, was mich daran hindert ...

deine Energie in mir zu leben. Ich weiß es nicht ..

manchmal denke ich, dass es vielleicht keinen Weg gibt. Dann kommen mir
die Tränen und ich bin traurig .. wenn nur meine Kinder nicht wären, dann wäre es
kein wehren gegen das Wären im Hier und Jetzt .. es ist ein Einerlei .. leider .. immer
wieder das Gleiche, das Selbe, das sich Wiederholende ... wieso lebe ich so in diesem
Festgefahrensein .. ich habe keine Antwort .. das Problem ist wohl, dass man immer auf
eine Antwort wartet .. immer wollen wir wissen .. worin liegt das Problem .. wollen es mit
dem Kopf verstehen .. der Kopf, der ist kein Luftikuss … der ist ein Schwerenöter .. er
ist ein Luftikusstöter .. er lässt keine Freiheiten zu, die nicht berechenbar sind .. daher
tut mir der Kopf auch immer weh .. es ist nicht meine Welt .. aber wer soll das denn nur verstehen .. ich verstehe es ja selbst nicht .. es ist eine verkehrte Welt, in der ich lebe .. aber wie soll ich es ändern .. ich halte das nicht mehr lange aus .. es ist immer ein auf und ab und ab und auf .. aber nie komme ich über die Kante .. nie erreiche ich das andere Ufer, dass mir die Insel ist, wo ich entspannen kann, wo ich die sein kann, die ich gerne wäre .. weiß ich das überhaupt .. ich denke, ich habe eine Vorstellung, aber wissen tut es mein Kopf nicht .. er lässt es nicht zu .. was hindert mich daran .. die Welt des Daseins .. da musst du das noch tun, da musst du dies noch tun, da sollst du das noch erfüllen .. und wenn dann das Das nicht mehr ist .. dann ist man leer und verbraucht .. kann es das sein .. ich bin ratlos .. ich will ein Luftikuss sein .. sprühen vor Energie in den Farben meines Bildes. Da soll keine Schwere sein .. da soll Leben im Hier und Jetzt sein .. das soll Luftikuss sein ..


So gebe ich dir einen Kuss …
nein, du bist nicht mein äußerer Verdruss …
habe dich gemalt in einem Guss …
umarme dich, mein Luftikuss!