2 0 1 7   is coming ..

 

mit neuen Ideen ... mit neuen Buchstaben .. bunt gemischt ..

zusammengewürftelt .. es wird sich zeigen ..

doch erstmal vor dem neuen Jahr verneigen ..

langsam sich dann aufzurichten .. ab und an mal Worte dichten ..

so seid dabei .. ich freue mich ...

auch ein Gruss vom Wortegnom ... er ist autark und autonom ..

Eure eve (motions)

 

 

 

 

 

     TWO in ONE

 

 

 

 

 

 

Traurigkeit ... Freude

 

Alleinsein ... Geselligkeit

 

Festhalten ... Loslassen

 

Leben ... Tod

 

Gesundheit ... Krankheit

 

Freund ... Feind

 

 

 

 

 

die Dualität ist immer die Waagschale ..

egal was man hineingibt ..

wichtig ist die Balance zu bekommen ..

denn heute so .. aber morgen wieder ganz anders ..

und .. es ist wohl immer wichtig, die Sache aus der richtigen Perspektive zu sehen ..

daher .. ist der Blickwinkel entscheidend ..

und manchmal steckt die Lösung ja im hintersten Winkel ..

da .. wo man noch nie hingesehen hat ..

weil der Blick in eine andere Richtung ging ..

 

changing does not mean to be seperated ..

it is just a growing of understanding ..

 

 

 

 

S T R I C H ...

 

 

 

 

 

wenn es keine Striche geben würde ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dann könnte niemand ein Strich durch die Rechnung machen ...

 

denkt man noch weiter ..

 

dann würde es keine Rechnungen geben ..

 

denn .. jede Zahl .. jeder Buchstaben .. besteht aus Strichen ...

 

vl haben deshalb so einige die Nase gestrichen voll ..

 

oder .. man wird aus dem Leben eines anderen einfach gestrichen ...

 

insofern .. ist der Strich doch ein verbindendes Element des Ausdrucks ..

 

und wer es nicht lesen will .. der kann es einfach streichen ...

 

aha .. da kommt ein neues Wort hervor .. streichen ..

 

was wäre es für eine farblose Welt ..

 

könnte man nicht die Wände streichen ....

 

 

dont go up the wall ...

 

Der Christmasgnom ...

 

 

 

 

Ein Gnom einst auf die Erde kam ...

so fühlte er sich voller Scham ..

sah er doch nicht nach Weihnacht aus ..

doch die Kinder machten sich nichts draus ..

hatte er doch für jedes ein Geschenk in seinem Gepäck ..

für Vati  auch noch einen saftingen Speck ..

die Mutti zierte sich noch vor seinem Gesicht ..

war er doch nicht der goldigglitzernde Weihnachtswicht ..

doch seis drum .. Weihnachten .. ein Fest der Liebe ..

daher keine kritisierenden Hiebe ..

 

 

auch mir hat er was aufgetragen ..

ich soll Euch, Ihr lieben Leser, etwas sagen ..

ein einfaches Danke für Eure Leseaugen ..

nicht immer einfach, meinen Sinn aus den Worten zu saugen ...

doch .. ich mach weiter .. auch im nächsten Jahr ..

frei nach dem Motto .. meine Worte werden niemals rar ..

 

Habt DANK für Eure vielen Klicks ..

ach herrje .. jetzt fällt mir noch was ein, verflixt ..

ist es doch nie zu spät zu sagen ..

er hat mir ja noch was aufgetragen ..

 

fürs Neue viele kleine Schritte ..

auch damit kommt man in die Jahresmitte ..

dann gehts weiter .. vl kommt dann der Rutsch ..

und im Nu ist das Jahr schon wieder futsch ..

so nehmt die Wünsche mit dem Herzen an ..

vl seid Ihr ja auch mal mit dem Schreiben dran ..

 

Eure eve .. dem Worthimmel immer nahe ..

 

 

 

S    T   A   D  T

 

 

 

sonntag morgen in der stadt ...

 

sonntag morgen durch die stadt zu laufen ..

ist wie ein rausch .. nur ohne kaufen ...

keine glühweinmenschen .. kein gedränge ...

die stadt befreit ...  von der menschenenge ..

die schaufensterpuppen blicken starr durch dicke scheiben ...

würden sich wohl gern an sonntagen die augen reiben ..

wo  sind denn heute  all die gierenden blicke ..

die kinder,  die konsumeltern stören, mit ihrem gezicke ..

sonntags .. könnten die puppen mal die puppen tanzen lassen ...

das wär ein spass ... nur in der fantasy zu fassen ..

der morgen in der stadt ... an einem sonntag ..

lässt kaum raum für den gedanken an den montag ...

die schuhe treten auf müll und auch auf kippen ..

nächtliche münder noch an ihren flaschen nippen ...

ach stadt .. wie hältst du dies nur immer aus ...

wünscht du dir nicht manchmal den konsumgaraus ..

ach nein .. das ist ja nicht für dich bestimmt .. du stadt ..

doch könntest du schreien .. so wäre es wohl ... ich hab es manchmal doch so satt ...

deine stadtlichen mauern laden mich zur sonntagmorgenzeit ein ...

und in diesem moment .. da fühle ich .. ich bin daheim ..

 

danke Dir .. du stadt ..

 

 

NOTbuying city limit ..

 

STELLT euch vor ...

 

 

 

 

es ist Weihnachten ..

und keiner kauft ein  ...

 

keine Shoppingcenter ..

keine Outlets ..

kein Amazon ..

kein Zalando ..

kein Sky ..

kein Applestore ..

kein kein kein ...

 

würde da nicht der Weihnachtsbaum schiefhängen ..

ganz zu schweigen vom Familienfrieden ..

 

ach .. den gibt es ja dann auch nicht ..

 

da kann man nur hoffen, dass der Konsumhimmel den Schnee leise rieseln lässt ...

 

what a wonderful world it could be ..

 

 

 

 

 

Zusammenhalt ... 

 

 

 

in Zeiten wie diesen .. der Wunsch vieler Menschen ..

gemeinsam ist man stark ..

gemeinsam lässt sich vieles leichter schultern ..

gemeinsam ist man nicht einsam ..

 

 

gemeinsam werden Ideen gedacht ..

gemeinsam werden daraus Taten gemacht ..

 

gemeinsam ist man auch allein ..

so kann eins in Allem sein ..

 

gemeinsam den Respekt sich geben ..

klingt das doch nicht zu verwegen ...

 

wenn Sarah und Piedro für "Auschlachten" stehen ..

dann kann man die Welt doch nicht mehr verstehen ..

 

so ist die Gemeinsamkeit ein farbiger Aspekt ..

hat viel Gutes .. für einen ausgeglichenen inneren Zweck ...

 

ein Nichtsehen in der Gemeinsamkeit ..

das macht den Horizont für die Gemeinschaft weit ..

 

dann .. dann kann dort eine Art Schutzraum entstehen ..

wo Türen für etwas Neues entstehen ...

 

in der Gemeinschaft liegt viel Potential ...

da ist auch etwas Negatives mal egal ..

 

ist man doch auch allein für sich ..

viele Menschen fühlen, dass dies dem neuen Lebensideal entspricht ...

 

 

come together ... and respect each other ... a new way of lifestyle ...

 

FEHLER ..

 

 

 

 

 

wie heisst es so schön ..

aus Fehlern lernt man ..

 

was wäre ein Leben ohne Lernen ..

 

Wichtig ist dann nur ..

 

dass man den gleichen Fehler nicht nocheinmal macht ..

das nennt man dann wohl Entwicklung .. ODER ??

 

Aber .. gibt es auch die Degeneration ..

was das bedeuted .. das ist ein aktuelles Thema ...

daraus ergeben sich ganz neue Arten von Lebewesen  ..

jüngstes Beispiel ist die Entdeckung einer schon ausgestorbenen Spezies ...

es konnte sich im tiefen Wolkenkratzerdschungel verstecken ..

doch nun wurde es entdeckt ..

das TRUMPeltier hat die Welt wieder ...

so stellt sich die Frage ..

wie ernährt es sich ...

breitet es sich aus ...

kann es gefährlich werden ..

vl sollte man die Historie nochmals bedenken ...

 

 

Once upon a time ...

 

 

 

T R E U E ...

 

 

 

die Treue steckt im Detail ..

 

das Sprichwort "jeder ist sich selbst am nächsten" ...

heisst ... man ist sich selbst treu ..

sein eigener Treuhänder ..

 

 

.. und ... wenn man sich selbst treu ist ..

dann ..

dann gibt es keine Reue ..

 

 ... O D E R ...

 

 

 

 

Honesty is the best policy ...

 

... wenn das mal die Politiker sich zum Vorsatz nehmen würden ..

 

by the way ..

 

.. es gibt nichts treueres als .. auf den Hund zu kommen ..

 

HERBSTZEITLOSE ...

 

 

 

wie lose sie doch ist, die Zeit ..

schon hängt das ROT am Baum gezweigt ...

vorbei ist die Zeit, gepaart mit einem Jahr ..

der Herbst macht dies auf eine wunderbare Weise wahr ...

 

 

 

noch füllt der Himmel sich mit warmen Blau ...

die Zweige noch nicht umhüllt vom perlendem Rauh ..

wie wohlig dies noch am Körper zu empfinden ...

bevor er sich in den Mantel windet ..

 

 

 

die Zeit ist reif für eine neue Farbe ...

das WEISS bedeckt vl so manche Jahresnarben ...

lass los die Zeit ... die Ruhe macht sie länger ..

so sei dein eigener Lebensbekenner ...

 

noch ist es zu früh für einen Jahreskuss ..

vl mach ich mit den Worten jetzt einfach SCHLUSS ..

 

 

sometimes it is better not to think to much ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WÜRDE ... BÜRDE ... HÜRDE

 

 

 

 

 

wenn die Hürde zur Bürde wird ..

oder vl .. wenn die Bürde zur Hürde wird ...

dann ist die Würde aussen vor ..

doch ..

 

 

ist es doch allein die Würde, die werden lässt ..

nach innen hin ..

das Äussere ist gebürdet und gehürdet ..

die Welt ist kleiner geworden ..

die Welt des Denkens ..

für viele Menschen eine Hürde ..

so werden sie gedacht ..

so werden sie bewacht ..

was würden diese Menschen tun ohne "würden" zu wollen ...

 

die Sätze .. ich würde gerne .. aber ...

das beinhaltet schon diese Hürde ..

die man sich vl selbst auferlegt ..

durch die äusseren Einflüsse geprägt ..

merkt man garnicht, dass man das falsche Würden verfolgt ..

 

die Würde des Menschen ist unantastbar ..

in Zeiten, wie diesen ..

wo die Tasten die Tastsinne bestimmen ..

wie ist es da mit der Würde ..

 

so frage ich mich ..

was wäre denn ..

wenn wir uns für die Würde einen Raum geben ..

der uns schützt .. vor den vielen Bürden und Hürden ..

die immer mehr und mehr werden ...

und das Schlimme daran ist .. dass dies alles schleichend passiert ..

 

so kann ich nur sagen ..

 

everyone for himself has to find about his own space to be ..

Ein Toast auf den Trost ...

 

 

 

 

 

 

 

wie ist das .. mit dem Trost ..

was bewirkt er .. der Trost ..

 

 

es ist etwas, was lange wirken kann ..

wenn ich das Wort ansehe ..

so sehe ich auch das Wort Rost darin ...

so ist Trost vl ein Gefühl, dass etwas Altes zudeckelt ..

ein Wunde, die noch nie gefühlt wurde ..

ist es doch tröstlich zu wissen ..

dass der Trost keine Zeit braucht ..

dass der Trost ein wärmendes Gefühl ist ..

auch verbunden mit Traurigkeit ..

untröstlich ... das kann ich nicht glauben ..

denn schon allein bei dem Gedanken an den Trost ..

wird über etwas nachgedacht ..

was in einer Laube ist ..

eingehüllt .. in den Rost der Trauer ..

vl auch der Wut ..

 

dont say sorry .. if you dont mean it ..

 

 

T R A U E R ....

 

 

 

 

 

 

das ist so eine Sache ...

mit der Trauer ..

traut man sich zu trauern ..

ist man dann ein Trauerkloss ...

wie wird man die Trauer los ..

 

 

Trauer ist eine wichtiger Prozess der Verarbeitung ..

vergleichen wir es mit der Natur ...

was wäre wenn jeden Tag die Sonne scheinen würde ..

es würde alles verbrennen ..

so braucht man diesen Wechsel ..

so ist es auch mit der Trauer ..

man braucht sie ..

doch .. dieses Sprichwort ..

ein Indianer kennt keinen Schmerz ..

der wird oft als Deckel genommen ..

lass mal alles schön da, wo es eigentlich nicht hingehört ..

dabei ist Trauer kein Zeichen von Schwäche ..

nein .. eher ein Vorankommen ..

ein Regen der Seele in sich ..

alles wird geklärt ..

klar .. geht dies nicht von heute auf morgen ..

aber ..

wenn man das Gefühl hat, die Trauer zuzulassen ..

dann ist es ein Wachstum in sich selbst ...

 

und .. Indianer kennen auch Schmerzen ..

doch haben sie andere Mittel ihre Trauer auszudrücken ..

sie trommeln .. sie tanzen .. und ..

sie trauern in der Gemeinschaft ..

Trauer teilen zu können ..

das ist wie eine Wiese mit nicht nur einer Blume ..

nein .. viele Blumen blühen dort ..

und .. das gibt Trost auf eine eigene Art und Weise ..

 

und .. immer wieder geht die Sonne auf ...

nach der Trauer fühlt man sich befreit ..

fühlt man sich erfrischt ... so komisch das auch klingen mag ..

 

sad .. but real ..

 

 

 

 

 

 

 

VIELLEICHT ...

 

 

 

 

was für ein leichtes Wort ..

das vieles und doch nichts ist ...

viel kann in Leichtigkeit geschehen ...

leicht kann Vieles geschehen ..

und doch kann auch nichts geschehen ...

 

oder sollten wir einfach VIELES leichter nehmen ...

aber was ist ..

wenn wir vielleicht garnicht wissen, wie sich Leichtigkeit anfühlt ..

wie es ist in dieser Leichtigkeit zu leben ..

weil vielleicht der Druck zu gross ist ..

weil die Gedanken das Leichte überdecken ..

gefüllt mit vielen Sorgen ..

die vielleicht durch das System, indem wir leben entstehen ..

so ist es leich,t sich viel vorzunehmen ..

aber vielleicht ist es gerade dass, was das zuviel ist ..

 

 

 

 

 

MAYBE .. we know the answer one day ..

 

ÄNDERUNGEN ...

 

 

 

 

leben wir doch ständig in Veränderungen ..

manchmal wird es echt zuviel ..

was ist denn mit der Macht der Gewohnheit ..

bringt diese nicht ein Gefühl an Stärke und Stabilität ..

die man braucht um Fuss zu fassen ..

wie ist es denn, wenn der Boden ständig unter den Füssen weggezogen wird ..

worauf kann man denn dann bauen ..

worauf kann man sein Fundament errichten ...

dabei haben viele Veränderungen nur den Zweck ..

den Weg zum Eigentlichen zu erschweren ..

vl auch ein Stück weit wieder zu verwirren ..

 

 

 

 

Nicht immer ist das Motto .. der WEG ist das ZIEL ..

ein Richtungsweiser für Einfachheit ..

für ein Erreichen dessen, was man mit einfachen Mitteln besser schaffen würde ...

 

keep it simple ..

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider hatte ich keine Mittel zum Zweck der Bildeinstellung ... wiedereinmal ein neues System, dass den Zweck nicht erfüllte ..

DER ZWECK ...

 

 

heiligt die Mittel ..

wenn das kein Mittel zum Zweck ist ...

 

 

 

 

was ist denn eigentlich der Zweck ..

wo zwickt der Zweck ..

zum Zwecken schön ..

ins Eck mit dem Zweck ..

wer braucht ihn schon .. den Zweck ..

so zwecken wir durchs Leben ..

 

 

leben den Zweck der Anderen vielleicht ..

oder ist man das Mittel zum Zweck für die Anderen ...

 

 

wie weiss man um seine eigenen Mittel ...

die das heiligen, was den Zweck erfüllen soll ...

was weckt der Zweck in einem ...

wie verzweckt ist das denn ...

oder ist es so verzwackt ..

dass man den Zweck braucht ..

um das WirrWarr zu zu entzwecken ..

vl zwickt ja auch der Zweck ab und an ..

verzwickt und zugenäht ...

ja .. zugenäht ... dann ist jedes Mittel recht ..

um diese Naht zu öffnen ..

ist dies dann das Mittel zur Zweckerfüllung ...

oder heiligt es nur das Aufwecken ...

das Rasseln des Weckers ..

denn .. dem Glücklichen schlägt ja keine Stunde ...

 

 

I know .. it sounds difficult ..

be patient with yourself ..

AUF DEN PUNKT GENAU ...

 

 

 

 

 

 

ja ja ... der Punkt ..

spielt doch immer wieder ein entscheidende Rolle im Leben ...

 

... pünktlich sein ...

... auf den Punkt bringen ...

... zu einem späteren Zeitpunkt ...

... punktgenau ...

... punktuell ...

... Pünktchen und Anton ...

... abschliessender Punkt ...

... Punkte sammeln ...

... Punkte bekommen ...

... Akupunktur ...

 

und und und ...

 

es ist schon immens, was sich auf so kleiner Fläche abspielen kann ...

vor lauter Punkte verzetteln wir uns ...

hüpfen von einem Punkt zum anderen ..

ohne den Weg zu kennen ..

besteht unsere Welt immer mehr aus Punkten ..

und wird man gemessen an Punkten ..

so ist man Teil eines Punktesystems ..

welches den Menschen als Ganzes oft nicht mehr wahrnimmt ..

 

getting to the point .. makes not always happy ...

 

 

 

 

SOMMERLÖCHER ...

 

 

 

 

 

 

 

 

aufgepasst ...

überall laueren sie ...

an jedem Wochentag ..

 

 

egal ob morgens oder abends ..

sie sind da ...

ziehen einen hinein ..

nein .. oh nein ...

muss dass denn sein ..

einst war das Loch doch zugeschaufelt ...

mit Freude und Lachen ..

mit Biergarten und Baden ...

mit dem Morgencafe auf dem Balkon ...

mit saftigen Melonenstückchen, die den Durst löschten ..

 

doch jetzt ..

man stolpert sich so über den Sommer hinweg ..

denkt daran, die Heizung aufzudrehen ...

wer soll dies denn noch verstehen ..

 

in Zeiten wie diesen ... nicht einfach ..

was bleibt mal wieder .. die sagenumwobene Hoffnung ..

und .. das Gefühl .. wann wirds mal wieder richtig Sommer werden ..

mir graut schon vor dem Tag, wo er lauert ....

der richtungsweisende Schokoladenmann ..

der dann in einem Rot und mit berauschendem Bart vom Regal zuwinkt ...

lächelnd .. als wenn es einen Sommer nie gegeben hätte ..

 

keep going .. keep laughing .. keep sunshine in your heart ..

TOLERANZ ...

 

 

 

 

 

der Hans fragt den Franz ..

kennst du Toleranz ...

er schüttelt den Kopf ...

nein .. bin ich nun ein dummer Tropf ...

der Hans, der lächelt ihn dann an ....

ach Franz .. so fängt Toleranz doch an ..

ehrlich über sich selbst zu sein ...

nicht zu stolpern über das eigene Bein ..

sei so wie du bist .. und lass es zu ...

dann spürst du die in dir ruhende Ruh ...

die Ruhe gibt der Toleranz den Raum ...

andere spüren es und glauben es kaum ..

 

 

das in Zeiten wie diesen da jemand ist ...

der sich selbst nicht in sich vergisst ..

denn nur die Akzeptanz seiner eigenen Person ...

gibt Toleranz ... das ist dann der Entwicklung Lohn ...

da lächelt der Franz den Hans nun an ...

sie schütteln sich die Hände .. und sagen ... adieu .. bis morgen dann ..

 

you can call it respect, too ...

FASSUNGSLOS  ....

 

 

 

sind viele in Tagen wie diesen ..

sie verfassen Worte ..

damit sie dieses Unfassbare begreifen ..

befassen sich mit Themen ..

die in Bereiche dringen ....

wo das Fass keinen Boden mehr hat ..

wo das Fassungsvermögen gesprengt wird ..

wo die Fassade nur noch aus Stahl besteht ..

undruchdringbar ...

gesteuert von gefassten Mächten ..

die sich nicht mit Menschlichkeit mehr befassen ...

sondern wo Wut, Hass und Blindheit die Macht fassungslos steuern ...

was bleibt ist nicht mehr mal die Hoffnung ..

sondern eine Angst ... und die Frage nach dem WARUM ...

 

 

 

we were stunned by the news ..

times like this are not funny anymore ...

 

 

 

BEOBACHTUNG

 

 

 

 

 

 

die Ausserirdischen sind da ..

pokemon ..

all over ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die Kids laufen hirnloss durch die Stadt ..

was hat nur pokemon aus ihnen gemacht ..

wo ist das Hirn, das einst mal dachte ..

lahm gelegt ... nur auf Befehl es wachte ...

was ist dies für eine Dekadenz ...

eine app .... ist dies nun des Geistes Lenz ...

verstehen kann man es nicht mit dem Kopf ...

doch die Branche freut sich über einen vollen Topf ..

das zu jedem Topf ein Deckel gehört ..

das hat diese Industrie schon lange beschwört ...

ihr armen kids ... ihr merkt es nicht, was es mit euch macht ..

das haben sich die appleute ja fein ausgedacht ...

so steuern sie euch durch die Strassen ..

mit den entfremdeten pokemonnasen ....

verstehe, wer es zu verstehen mag ...

ich geniesse einfach den sonnigen Tag ..

 

whatever happens ... pokemon is a part of a darkside of the moon ..

 

 

 

      

 

 

                                          ERWARTUNGEN                           und                                 VORWURF

 

 

 

dazu gibt es nicht viel zu schreiben ... nur das EINE ...

 

Ohne Erwartung .. kein Vorwurf ...

 

 

 

 

dont wait for something ... its always your own responsibility ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

OVER and OUT ...

 

 

 

 

 

der Bräutigam fragt .. wo ist die Braut ..

 

der Fan ist traurig nun und so allein ...

der Fussball muss wohl alles sein ..

 

der Urlauber denkt schon an das nächste Jahr ..

wo da wohl sein Wochentraum wird wahr ..

 

die Schüler jubeln über das Ende ..

für manche leider keine Wende ...

 

die Politiker sind dann in Pause ..

hoffentlich schmeckt ihnen noch die Urlaubsjause ...

 

facebook spricht von einem Loch ...

das kann nicht sein .. jeder postet noch ...

 

nach jedem over kommt das out ...

doch niemand hat die Zeit geklaut ..

ist es doch das eigene Nehmen ...

auch ein out kann sehr viel geben ..

die Erinnerung ist das was bleibt ...

so steht sie immer doch bereit ...

es ist der Blick, wie man es sieht ..

dass ein over niemals einen Riegel vorschiebt ..

 

sometimes it has to be over .. but not out of life ...

 

 

 

 

 

DER TEUFEL STECKT IM DETAIL ...

 

 

 

 

 

 

 

zum Teufel nochmal ..

was will er denn da ..

im Detail ..

 

wie macht dies Sinn ..

ich kann es mir nur so denken ..

wenn man sich auf etwas zu sehr fokusiert ..

dann verbeisst man sich oft mit seinen Gedanken ..

vl auch mit seinen Gefühlen ...

vl auch mit seinen Erwartungen ..

vl auch mit seinen Vorstellungen ...

 

 

 

ja .. da kann man doch fuchsteufelswild werden .. oder ??

merkt man doch ...

dass man irgendwie nicht weiterkommt ..

man ist so sehr auf etwas fixiert ...

dass man fast statisch wird ..

 

aber was hat es nun mit dem Teufel auf sich ...

tja .. man hat keinen Ausgang mehr ..

man ist lost in der Dunkelheit ..

ist das das Detail ..

sich im kleinsten Winkel einzunisten ..

werder vorwärts noch rückwärts zu kommen ..

man steckt fest ..

 

die Frage also .. wie kommt man aus dieser "Hölle" wieder heraus ..

da gibt es nur eines ..

LOSLASSEN .. obs dem Teufel nun passt oder nicht ..

das muss egal sein .. dann ist man wieder der eigene Herr im Haus ..

und der Detailteufel .. der kann sich zu dem Teufel scheren ..

der das ganze eingebrockt hat ..

 

the devils favourite child ...

 

 

 

 

 

DOWNINGSTREET  ...

 

 

 

 

 

 

 

es scheint, als würde sich diese Strasse im Moment durch das ganze Land ziehen ..

 

 

 

wobei der Focus auf dem Wörtchen DOWN liegt ..

wer liegt hier wem zu Füssen ..

wer wird hier mit den Füssen getreten ..

wer hat hier das politische DOWNsyndrom ..

dass bewirkt wurde durch das BREXITsyndrom ..

 

Es gilt dies schnell zu kontrollieren ..

denn sonst führt diese Strasse ins Nirgendwo ..

und wie jeder weiss, ist es ja eine Insel ...

und man kommt sehr schnell an seine Grenzen ..

die Frage ist .. was dann ..

 

vl gilt dann doch wieder das Lied von den Beatles ..

we all live in a yellow submarine ..

 

who knows ???

 

Her tragedy where is your majesty ..

 

 

 

 

 

 

GEMEINSCHAFT ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alles ist am Ändern ....

in jedem der einzelnen Ländern ...

nie wieder wird es sein wie zuvor ...

nur ein Land macht zu das Tor ...

dabei ist es nicht der Ball am Fuss ...

nein .. wo bleibt denn die Queen mit einem Botschaftsgruss ..

 

 

 

 

man hört und liest nichts von ihr in diesen Tagen ..

wer kann denn sie mal nach ihrer Meinung fragen ..

gerade nun wäre ein Statement von ihr interessant ..

vl hat sie den Ernst der Lage längst erkannt ...

Willian lässt sich lichten auf einem GaymagazinCover ...

das macht ihn in der Gemeinschaft der gays doch wirklich tuffer ...

keiner kann sagen ..  man ist nicht weltoffen ...

und er ist darauf wirklich gut getroffen ...

reisen er und seine Kate ..

nach Asien ... es ist ja nie zu spät ..

ohne Kind .. doch mit viel Kegel ..

erhöhen dort ihren Beliebtheitspegel ..

damit keiner sagen kann ..

wir sind nicht offen ... wir bleiben an ALLEM dran ...

doch ... GOD save the Queen .. ohne Fehl und  (T) adel ..

sticht sie die Gemeinschaft mit einer feinen Nadel ...

lässt die Luft auf dem Euroballon heraus ...

macht diesem so einen langsamen GARaus ...

tja ... Gemeinschaft heisst wohl auch gemein sein ...

frei nach dem Motto ... Türen zu .. hier kommt keiner mehr rein ..

 

 

 

Her Majesty .. what a tragedy ..

 

 

 

 

 

 

 

 

H O F F N U N G ...

 

 

 

 

 

 

 

 

zu hoffen .. ist offen ..

doch auch hier gilt das Gesetz der Schwerkraft ..

alles was zuviel ist ..

macht schwer ..

wer nur in der Hoffnung lebt ...

der verliert schnell den Boden unter den Füssen ...

 

 

und man kann nur hoffen ..

dass alles zu seiner Zeit kommen wird ..

und in der Hoffnung auf bessere Zeiten ..

ja .. da bedarf es viel viel Geduld ..

denn die Welt dreht sich weiter ..

doch viele Menschen sehen nicht mehr den Horizont ..

der die Hoffnung auf einen neuen Tag vor Augen hält ..

 

kind of darkness is hopefully not hopeless ...

because changing ... getting out of the darkness ..

is part of hope for a better live ...

 

DER GEDANKE AN ERINNERUNG ...

 

 

 

 

 

 

 

lässt mich noch nicht los ..

ich tauche in dieses Wort hinein ..

 

das ER ..

das INNEN ..

das RINNEN ...

 

gehe ich weiter ..

dann ist das ER .. der Fluss ..

der Fluss des Gewesenseins ...

der in einem noch ist ..

und mit der Zeit ..

wird der Fluss weniger ..

das Wasser weicht .. versickert ...

und dann ..

dann ist es plötzlich nur noch ein RINNsal ..

eine kleines RINNEN .. da DRINNEN ..

ist dass dann die Erinnerung ..

die Frage ist dann .. wie sieht dieser kleine RINNsal aus ..

ist es ein trübes Wasser ..

ist es ein klares Wasser ..

meiner Ansicht nach sollte es klar und quellig sein ..

denn dann hat man das Gute gespeichert ..

das was die positive Erinnerung bringt ..

tief INNEN .. da DRINNEN .. ein klares RINNEN ..

 

 

maybe you have to remember to find it out ...

E R I N N E R U N G

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ist das was bleibt .. da fällt mir ein ..

 

und wenn sie nicht gestorben sind,

dann leben sie noch heute ..

und es begann mit ..

es war einmal ..

 

ist es nicht so ähnlich mit der Erinnerung ..

das was gewesen war oder ist ..

das soll man bewahren ..

das was positiv ist ...

dann lebt bei dem Gedanken an das, was wahr ...

ein positive Energie auf ..

etwas dass einem Raum Licht gibt ...

man schwelgt in der Erinnerung ..

vl auch so eine Art schweben ...

und das, was nicht positiv war ..

dass muss man loslassen ...

das hat aber nichts mit loswerden zutun ..

denn ein Loswerden ist wie das Weglaufen vor einem Schatten ..

nein .. ist es das Loslassen, dass das eigentliche "Sterben" bringt ..

 

und .. man sollte immer wissen ....

dass Alles was war, auch seinen Grund hatte ..

 

once upon a time ..

 

 

 

 

 

 

ÄNGSTE ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

sie schleichen unsichtbar ..

immer wieder tauchen sie auf aus dem nichts ..

doch  wo nichts ist .. was kann da sein ..

woher kommen sie ..

warum sind sie da ..

was sind es für phänomene der gefühle ..

die dort ausbremsen ..

die dort hemmen ..

die den puls nach oben treiben ..

die den druck innen erhöhen ..

die die hände kalt erstarren lassen ..

die den körper in vakuum hüllen ..

ängste .. getragen von gedanken der vergangenheit ..

ängste .. entstanden in ausgelieferten situationen ..

wozu braucht man sie .. wenn sie doch zu nichts nütze sind ..

ach .. ihr ängste .. bangemachen gilt nicht ..

 

dont fear the fear ..

 

 

 

 

 

 

 

GRANDLHUBER ....

 

 

 

 

getroffen hab ich ihn ..

er sass auf einer Bank ..

nahe am Wasser ....

mit einem Nicken seinerseits durfte ich mich setzen ...

er blickte auf meinen Vierbeiner ..

 

 

 

 

 

 

 

.. der is aber weiss ..

der darf wohl nie richtig toben ..

 

.. ich lächelte ..

 

.. wie alt is er denn ..

 

.. fragen sie ihn doch und ich lächelte ..

 

.. sie san lustig .. der kann doch nicht sprechen ..

 

.. ich lächelte und sagte .. Gott-sei-Dank ..

 

Dann hatte ich meine Ruhe ... und ich lächelte meinen  Hund an ...

und ob man es glaubt oder nicht .. er lächelte zurück .. auf seine

Art und Weise, die nur ich verstand ..

 

animal conversation is much easier to handle ...

but it has to be understood ..

 

 

 

 

SO nntags STILL e ...

 

 

 

 

eine herrliche Schwingung ...

die Geräusche verschwinden in der Ruhe ..

die Ruhe bringt den Raum ...

den Plan über Bord zu werfen ..

dass ein MUSS die Stille stört ..

 

so stillt der Sonntag die Ruhe ..

mit einem Nichtseinmüssen von MUSS doch ..

denn ein MUSS ist kein Gruss an diesem Tag ..

der so stille den Sonntag stillt ..

 

 

 

 

 

and dont forget ... we all live in a yellow submarine ..

 

 

 

 

 

 

 

 

EIN SCHWAN ... NICHT MEHR WEISS IN SEINEM GEFIEDER ..
LIESS SICH TRAURIG IN DER STADT DARNIEDER ...
WO WAREN SIE NUR ... ALL DIE VERLIEBTEN PÄRCHEN ..
WAR DAS ALLES NUR EIN MÄRCHEN ..
AM SEE SICH KÜSSEND UND VERLIEBT BIS ÜBER BEIDE OHREN ..
IN ROMANTIK DIE HÄNDE INEINANDER VERLOREN ..
SO WAR ES VOR EINER EROTISCHEN ZEIT ..
DOCH HEUTE .. IST DIE ONLINEWELT DIE "BANK" UND STETS BEREIT ...
DER ZAUBER DEN DIE "BANK AM SEE" EINST SO VERSPRÜHTE ..
NUN MIT EINEM CLICK AUF OFF .. SOFORT VERGLÜHTE ..
DAS TAT DEM SCHWAN SO SCHRECKLICH WEH ...
SEIN GEFIEDER WURDE ROT UND NICHT SO WEISS WIE SCHNEE ..
VERZWEIFELT SUCHTE ER NUN IN DER STADT ..
WER NOCH OHNE ONLINE DEN DUFT DER LIEBE HAT ...
DAS ROT WAR DOCH DIE FARBE DER LIEBE ..
DOCH DIE STADT .. VERTEILTE NUR FACEBOOKHIEBE ..
DAS MACHTE SEINE FLÜGEL SCHWARZ UND SCHWER ..
ER DACHTE .. DAS IST KEINE LIEBE .. DAS IST KALT WIE SCHNEE ...
BEDRÜCKT UND OHNE WENIG MUT ..
WÜNSCHTE ER SICH ZURÜCK IN DIE WASSERFLUT ...
DORT .. TAUCHTE ER GANZ TIEF DANN EIN ..
VERLOR SEIN ROT UND WAR WIEDER DER, DER ER WOLLTE ZU SEIN ...
SCHWAMM NUN WEITER MIT DEN WELLEN ..
VL FAND ER IRGENDWO JA WIEDER DIESE "PARKBANKSTELLEN" ...

 

 

 

just a little romantic story ...

 

A U F R Ä U M E N  ....

 

 

 

 

 

 

tja .. was hat es mit dem Aufräumen auf sich ..

zunächst einmal schafft es Platz ..

das nächste Mal schafft es wieder Platz ...

und dann ist soviel Platz, dass man den Raum spüren kann ..

der so zugestellt war ..

vl entdeckt man dann das Eine oder Andere wieder ..

was man verloren geglaubt hat ..

und dann sind sie da ...

 

 

 

die Erinnerungen ...

an längst vergangene Zeiten ..

an Tage, die schön, aber auch nicht schön waren ..

aber .. um das geht es beim Aufräumen nicht ..

vielmehr geht es dann weiter ..

ans Entrümpeln ..

nicht nur ans Wegräumen .. sonderen ans Entsorgen ..

und .. dann ist er wieder da .. der Wortzauber ...

denn .. wenn ich etwas entsorge .

tja .. dann .. ja dann .. kann es sein ..

dass so manche Sorgen sich auflösen ..

die so zugedacht waren .. die so tief zugedeckt waren ...

dass immer weniger Platz war ...

 

und nun ..

 

space2be for new things .. dont worry .. be happy ..

 

 

 

 

GÜLTIGKEIT ...

 

 

 

 

was für ein verstecktes Wort ..

 

 

mindestgültig ist nicht endgültig ..

mustergültig ist nicht ungültig ..

ungültig ist nur, das Endgültige in der Mustergültigkeit zu suchen ..

denn Muster sind nur gültig, solange sie nicht das Mass der aller Dinge sind ..

 

dont be confused by the little word ..

you feel the valid by yourself ..

 

 

 

 

 

 

 

S C H W E L L E ...

 

 

 

 

 

 

Entwicklung ist  -  die Schwelle zu überschreiten .. -

dahinter ..

oft ein Meilenstein ..

diesen zu überwinden ..

den Stein hintersich zu lassen ..

das ist dann der bekannte neue Meilenstein im Leben ..

was dann kommen kann ..

das Verwandeln der Schwelle in eine Welle ..

die man spüren kann ..

wenn der flow da ist ..

wenn der Fluss des Lebens wieder Fülle hat ..

wenn er sich dahin bewegt ..

wo es keine Schwelle mehr gibt ..

 

ist ein neuer Horizont in Sicht  ...

 

 

 

be aware of your own flow ...

S T O L Z ...

 

 

 

 

 

vergleicht man diesen mit einem Stück Holz ...

das sich schwimmend auf dem Wasser bewegt ..

es wird sich treiben lassen ..

es wird sich anpassen der Geschwindigkeit ..

kurzum .. es wird sich nicht unterkriegen lassen ..

 

so ist es auch eine Sache mit dem Stolz ...

man sollte sich ihn bewahren ..

ohne diesen an die grosse Glocke zu hängen ..

sich dieses gute Gefühl als Stärkung hernehmen ..

sich nicht erklären zu müssen ..

nix und niemanden ..

denn .. der Stolz sollte einfach ein Instinkt sein ..

eine Art .. sich selbst auf die Schulter zu klopfen ..

für das, was man mit sich gelebt hat ..

im Guten .. wie im Schlechten ..

denn auch das Stück Holz kann durch trübes Wasser treiben ..

 

 

 

 

doch .. wieviele versuchen immer den Stolz wegzunehmen ..

stolzieren einfach darüber hinweg ..

wisch und weg ..

und .. man denkt vl .. war es einfach nur eine Einbildung ..

 

nein .... einfach stolz zu sein ..

auf die einfachsten Dinge ..

ohne diese zu werten .. ohne diese zu vergleichen ..

jeder ist seinem Stolz am Nächsten ..

somit ..

 

be proud of yourself .. it depends on you ..

 

R Ä T S E L

 

 

 

 

 

 

 

Wie ist es möglich, auch im Winter ein Korn zu finden ...

 

 

 

des Rätsels Lösung ..

 

 

Man fängt beim Volkswagenkonzern als TopManager an ..

 

 

 

 

even a blind hen can find a corn there .. not only once .. MILLIONS ..

strange but real ..

 

komisch ..... jetzt fällt mir gerade ein song ein ..

 

... ein Bett im Kornfeld .. wieso nur jetzt ???

 

 

 

ÜBERZEUGUNG ...

 

 

 

 

 

 

 

wenn man von etwas überzeugt ist ..

fängt dann nicht der Glauben an ..

denn ...

wenn man über den Zeugen steht ...

ist es eine Art Zeugenschutzprogramm ..

unerreichbar .. unantastbar ..

 

you only know it .. and ... believe it ...

 

 

 

 

 

 

Wenn nichts ist, wie es scheint ..

dann trügt der Schein ...

 

- scheinheilig -

 

.. umgesetzt ..

wenn man so tut als ob ..

dann tut man es vl um es gleichzutun dem anderen ..

das ist das falsche Tun ..

 

once again the question .. to do or not to do ..

SAGS DURCH DIE BLUME ...

 

 

 

 

 

 

 

 

In Zeiten wie diesen ..

da gibt es dies kaum noch ...

 

Blumenversand online ...

ob Rosen, Tulpen, Nelken ..

keine Blumen welken ..

doch wo bleibt der Duft ...

wo bleibt die Freude über den Strauss ..

wo bleibt das Übergeben der Blumen ..

wo bleibt das Aussuchen ..

wo bleibt das Stechen an der Dorne der Rose ..

wo bleibt der Geruch in der Gärtnerei ..

 

 

 

in Zeiten wie diesen ..

drückt man auf das Knöpfchen ..

schon sind die Blumen weg ..

 

SAD .. SAD ... and the little paper inside of the bouquet with secret words ..

 

Missing the saying of something in a roundabout way ..

 

 

 

 

 

 

ALLERDINGS .. (Dialog)

 

 

 

 

 

Nein ..

 

oh doch ..

 

wieso denn ..

 

musst du immer alles hinterfragen ..

 

aber .. ich muss doch wissen warum ..

 

ist dass denn so wichtig ..

 

ALLERdings ..

 

if you dont know what happens .. just ask ..

 

dann ist die Klarheit die Wahrheit und keine Zweifel nehmen den Raum der Gedanken ..

 

 

 

 

ES ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

tanzt ein Bi-Ba-Böhmermann ..

so ganz allein herum ...

er schüttelt sich .. er rüttelt sich ..

er wirft sein Ego hinter sich ...

 

 

.. merkt wohl, dass das Lied nicht stimmt ..

er den Tanz mit dem Feuer auf sich nimmt ...

die Noten waren nicht galant ..

vl hätte er sie anders angewandt ..

denn wer sich so im Ton verstimmt ...

spürt schnell, dass der Rythmus nicht mehr stimmt ..

das hat wenig mit Melodie gemeinsam ..

merkt er .. so werd ich einsam ..

so .. tanzt er nun auf schmalen Grad ..

hoffe für ihn .. er findet wieder den richtigen Pfad ..

vl war die Bühne einfach zu gross ..

so ging der Schuss nach hinten los ..

 

so tanzt ein Bi-Ba-Böhmermann ..

so ganz allein herum ..

er schüttelt sich .. er rüttelt sich ..

findet hoffentlich wieder seine Schritte  zum eigenen  Licht ..

 

sometimes you have to think about .. who you are ...

 

 

 

MOTIVATION ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

manchmal ist es einfach nicht greifbar ...

das Motiv .. dass inspiriert ...

dann sucht man und sucht man ..

kommt hierhin und dahin ..

doch worum geht es eigentlich ...

ist es nicht die Freude, die motiverend ist ..

 

doch .. was tun .. wenn die Freude fehlt ..

dann gibt es nur eines ..

Entschleunigen .. und zwar schleunigst ..

ist es vl ein falsches Motiv, welches in ein Land führt ..

wo die Bäume nicht voller Früchte sind ..

wo die Bäume Trauer tragen ..

doch .. das ist erstmal eine Erkenntnis ..

eine Wahrnehmung ..

vl von sich selbst ..

vl von Umständen, die das Leben umständlich machen ...

mit denen man schon solange in anderen Umständen ist ..

das man garnicht mehr erkennt ..

warum es eigentlich so gekommen ist ..

und das es nie zu einer "Geburt" kommen wird ...

falsche Vorstellungen .. falsche Erwartungen ..

in der Hoffnung, dass es doch ein Motiv der Freude sein kann ..

 

so lasse ich meine Worte nun motivierend inspirieren ..

denn die Inspiration ist die geistige Wahrnehmung ..

und .. wie bekannt .. der Geist schärft die Sinne ..

und wenn die Sinne scharf sind .. dann kommen sie .. die Gefühle ..

und wenn man authentisch fühlt ... dann .. ja dann ..

braucht man eigentlich garkein Motiv ..

denn gute Gefühle geben Ruhe und Gelassenheit ..

und letztendlich kann ein Raum entstehen ..

wo tiefer Frieden sein kann ..

 

dont get lost in dreams and wishes from another life .. you live now ...

dont get lost in translations ..

 

 

 

ENTSPANNUNG ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ja .. was für ein langer Winter ..

und es scheint, dass der Schein der Sonne ..

die Anspannung löst ..

die Ketten der Kälte aufbricht ..

die die Menschen verkrampft hat ..

denn wer ist schon bei Kälte entspannt ..

da zieht man sich zusammen ..

der ganze Körper ist in Halbmodus ..

und die Strahlen des feurigen Planeten ..

die verbrennt diese Spannung .. löst sie auf ...

die Gesichter fröhlicher ..

die Hände frei von Fingerkuppenenge ..

der Hals windend aus der Wolle Schal ..

die Füsse nicht mehr pelzig vom Pelz ..

die Haut schon fast hungrig nach Licht ..

das Strahlen der Menschen mit dem Sonnenstrahl ..

wie Sonnenblumen wenden Sie sich der Sonne zu ..

bereit sich zu drehen und zu winden ..

aus der Dunkelheit der Monate ohne Licht ..

Entspannung ist angesagt ...

nun muss sie nur noch gelebt werden .. 

 

always a point of view ..