origin by eve

 

                             ... every single word ..

 

 


BLOGARCHIV V

no point zero ..

0 .. ja richtig die NULL ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

there is nothing .. but everything by lets-ghost .. eve

.. es sind nur zwei Striche .. ein gott-sei-dank Symbol .. oder ?

GOTT-sei-DANK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oder .. als kein Bitte kam ..

wer ist es, dem wir danken sollen ..

habt ihr ihn schon einmal gesehen ..

bei dem Wort Gott kommt etwas ins Spiel ..

das viel mit dem Glauben zutun hat ..

wir sagen Dank .. einem Mysterium ..

das der Glaube in uns erzeugt hat ..

aber .. das ist der Austausch ..

der Glaube gegen eine Verfestigung des Geistes ..

dort hat er es sich gemütlich gemacht ..

 

Und sprich nur ein Wort, so wird meine Seele gesund ..

wieso dann all die Psychobearbeitungen ..

wenn wir doch nur ein Wort sprechen müssen ..

 

So ist es ein Zauberwort ..

wo können wir es finden .. das ist die Frage ..

meine Antwort .. und nur meine ..

in uns selbst .. und dann handeln ..

wenn nicht jetzt .. sein eigenes Reich willkommen heissen ..

dann stellt sich die Frage .. wann dann ..

 

lets welcome our own spirit thank you .. eve

colour can change everything ..

ZEUGUNG ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

was für ein zeugiges Wort ..

weg mit dem Zeug ..

doch in der Zeugung entsteht der Mensch ..

was für ein Zeug ..

doch der Mensch ist das Wesen mit Verstand ..

das alte Zeug ..

doch der Mensch wird ja geboren ..

wohin mit dem Zeug ..

doch der Mensch, er will doch leben ..

ich leg mich ins Zeug ..

doch der Mensch will sich doch  bewegen ..

 

Ein Wort mit Freizeuggedanken ..

jeder kann es sich selbst erzeugen ..

was er darin für einen erzeugenden Sinn zeugen möchte ..

der Erzeuger seiner selbst ..

nachdem die Zeugung ihn auf diese zeugende Welt gebracht hat ..

vielleicht sind es die alten Lasten aus einem früheren zeugenden Leben ..

die ihn spüren lassen, dass da ein Zeug ist, dass nicht zu seinem jetzigen gehört ..

so leg ich mich ins Zeug ..

weg damit .. mit dem alten Zeug ..

ich bin Zeuge meines eigenen Lebens ..

und in der Wahrheit liegt die Kraft Neues zu erzeugen ..

 

I create with colours in a new land of creativity .. eve

Haushaltsreinigung ..

HORMONE ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

schon ein seltsames Wort ..

vielleicht könnte es ja auch Normone heissen ..

diese kleinen Wesensarten lassen uns in Normen leben ..

die weiblichen und männlichen Wesen ..

sie sind in uns ..

halten alles dort zusammen, was im Hormongarten sein soll ..

lassen dort Früchte wachsen ..

diese schmecken herrlich süss ..

solange sie im Wachstum sind ..

 

Aber .. wenn es an die Reife geht ..

dann sind die Früchte Fallobst ..

fallen herunter ..

die Kraft des Wachsens lässt nach ..

es ist der Verfall, den die Zeit mit sich bringt ..

vielleicht werden es dann Horrormone ..

machen das Leben schwitzend und treibend ..

oder einfach unverständlich schwierig ..

 

Das ist ein Ansatz, um den Hormonhaushalt besser zu verstehen .

ein Haushalt, der mit der Zeit gehörig durcheinander geraten kann ..

sollte man vielleicht daran denken, nicht nur in einem Haus halt zu machen ..

oder versuchen sein Haus nicht ewig zu halten ..

wie oft sagen Eltern doch ..

das Haus ist nun viel zu gross ..

jetzt, da die Kinder weg sind ..

 

just think about it .. eve

point of view .. but searching in a corner ...

A B S T A N D ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ist nicht jeder Tag ein Abstand ..

von der Zeit, die nicht mehr zur Verfügung steht ..

eine Uhr die absteht ..

wie könnte dies aussehen ..

ja, da braucht man sie schon ..

die abstehende Phantasie ..

die, die anders ist ..

und die anders sein darf ..

 

So bringt der Abstand ein andere Möglichkeit ..

man hat Luft zum atmen bekommen ..

Momente des Stehens im anderen Blickwinkel ..

und doch .. die Augen sind mehr als offen ..

sie sind mehr als aufnahmefähig ..

weil .. ja weil man nur die wichtigen Dinge ins Auge fasst ..

es gibt ihn nicht .. den Winkel des Blickes ..

das ist nur der Versuch einer Farce ..

etwas zu füllen .. was dort nicht ist ..

und somit .. bleibt der Geist ..

wiedereinmal .. er ist der Treiber aus allen Ecken und Enden heraus ..

 

Clear your view without a ending in a corner ... eve

this land is my land ..

T A L ENT ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele, viele haben es ..

doch ist es ein Tal ..

ein Tal, das im Verborgenen liegt ..

bedeckt noch  von Schnee und Eis ..

doch es ist da ..

 

Aber, ja jetzt kommt es ..

wie kann ich es aus dieser Einöde befreien ..

wie kann ich dieses Tal zum Leben erwecken ..

mein Tal .. das Tal der Früchte und Lebendigkeit ..

.. indem ich nicht aufgebe ..

.. indem ich den den Glauben an mich selbst glaube ..

.. indem ich mich nicht von falschen Wegweisern ablenken lasse ..

.. den weisenden Weg in mir selbst finde ..

 

Dann wir aus dem Tal eine Oase ..

eine Oase des Wohlfühlens ..

des Verstehens und des Erfüllens ..

was dort dann blühen kann und wird ..

dafür .. dafür lohnt sich der Weg dorthin ..

in unser ureigenes Ursprungstal ..

 

where everything starts .. our place of talent .. eve

Lass los den Trost ..

T R O S T  los ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

jetzt bin ich ihn los ..

den Trost ..

den ich immer in mir gesucht habe ..

es gibt ihn nicht ..

es ist eine falsche Suche ..

denn im Trost ist auch Verantwortung ..

das mich jemand verstehen will ..

aber worin ..

das ist doch das Trostlose ..

jemanden zu sagen, was man nicht weiss ..

das ist die Suche nach dem Trost ..

ein Trost ist .. das ich nichts mehr erklären will ..

denn im Trost gibt es keine Klarheit ..

 

Ein Trost für Euch ..

man muss nicht alles mit dem Kopf verstehen ..

denn der Kopf ist manchmal ein trostloser Geselle ..

es gibt da noch etwas anderes ..

ich kann Euch trösten ..

es lohnt sich dies zu finden ..

und dann .. dann seit ihr ihn los .. den Trost ..

 

dont give up .. searching is a part of our life .. eve

SEARCHING ...

M I T T E ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... sind ständig auf der Suche nach ihr ...

dort soll der Mensch doch glücklich sein .. oder ..

vielleicht sehen wir  diese nicht ..

warum ..

weil es sie einfach nicht gibt ..

wenn wir in uns die Mitte suchen ..

dann sind wir doch mittendrin in Allem ..

dort, wo alles sich verborgen hat ..

das ist doch eigentlich eher der Anfang zu etwas Neuem ..

 

new things cannot grow without getting to the middle .. eve

 

 

 

 

 

 

Spitze, Ferse .. dann dreht sich das Rad des Lebens ..

INSPIRATION

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

diese .. der Weg zu viel Neuem ..

die eigenen Inspiration fühlen und leben ..

das ist der Quell des Ureigenen ..

dazu bedarf es Mut und Vertrauen ..

erstmal zu sich selbst ..

dann kommt alles wie von selbst ins Rollen ...

man wird den Menschen begegnen ..

diejenigen die positiv, aber auch negativ ein Bild zeigen ..

dadurch die Klarheit was man will, aber was man auch nicht mehr will ..

Verständnis zu sich selbst finden ..

das ist auch der Quell für die Inspiration ..

denn wenn man verstanden hat, um was man sich dreht ..

dann kann man sein Drehbuch verbessern, neu schreiben ..

oder auch einfach nur leben ..

nicht auf eine Fortsetzung der alten Kapitel setzen ..

nein .. Neue definieren, Neue entstehen lassen ..

das ist die Spannung der Inspiration ...

 

wrong spirit is a unhappy happyend .. eve

own way in .. own way out ..no one way !!!!

VORBILD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

verleitet es nicht zum Nachahmen ...

ist man dann etwas, was garnicht sein soll ..

nicht der Ursprung, der wirklich sein soll ..

die Frage ist .. was will man wirklich ..

ist man dann nicht in der eigenen Entwicklung seiner selbst ..

 

Was ist, wenn man zu nah am Vorbild steht ..

und garnicht erkennt, dass man nicht mehr in seinem eigenen Film ist ..

nicht mehr sein eigener Regisseur ..

sein eigenen Darsteller ..

ist man nur noch eine Kopie eines Nachahmers ..

 

Und nun .. wozu brauchen wir Vorbilder ..

wollen wir nicht unser eigenes Bild gestalten ..

unserem Stempel dort die Prägung geben ..

nicht den Stempel von jemanden aufgedrückt bekommen ..

 

what is behind .. eve



Discover yourself ..

S E E le

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja ... wer kennt Sie nicht ..

die ewigen Diskussionen um dieses mystische Etwas ...

natürlich will ich auch eintauchen darin ...

wie .. das wird sich jetzt gleich zeigen ..

 

Für mich persölich ist die S e e le unsere innere Seenlandschaft ..

vielleicht ist es nur ein See .. vielleicht sind es viele deren ..

niemand weiss es ... und gerade dies ist so spannend ..

wir haben die Möglichkeit der absoluten Selbstkunst für uns ..

ich nenne es .. die S e e lenkunst ..

 

Die Imagination der Vorstellunge eines Sees in uns ..

wie kann dieser aussehen .. wie sehen diese aus ..

sind es tiefe Gewässer ..

sind es flache Gewässer ..

ist das Wasser klar und wundervoll schön ..

oder eher trüb .. im Trüben fischen ..

oder oder oder ..

da sollte jeder mal seine Phantasie walten lassen ..

denn die S e e le fordert diese andere Welt der Vorstellung ..

aber gerade dies macht es so aufregend ..

ist die See rauh und wellig ..

oder sanft und glatt wie Seide ..

welche wunderbare Welten können wir dort für uns entdecken ..

 

Ja .. die S e e le verlangt das Aufdecken ..

dort .. im Verborgenen .. liegt da eine Schatztruhe ..

die darauf wartet geborgen zu werden ..

wir können diese von keinem anderen borgen ..

es ist einzig und allein die unsere ..

 

what a wonderful world of possibilities .. eve

a new paraworld ...

P A R A ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

anders sein .. ist das paranoid ..

ist ein Paragleiter deshalb ein Vogel ..

nur weil er die Welt von oben sehen möchte ..

nein .. para ist einfach ein anderer Blickwinkel ..

oder ein Freigeist, der sich nicht  in die Ecke drängen lässt ..

oder ein Mensch, der sein Denken nützt ..

die Dinge anders zu sehen ..

daraus können Visionen entstehen ..

die vielleicht eines Tages nicht mehr paranormal sind ..

sondern der Realität den Blick in etwas Neues geben ..

 

Somit ist para zwar anders ..

ich nenne es einfach paradenken ..

die Möglichkeit aus dem Denken etwas zu formen ..

eine andere Norm für sich zu entdecken ..

einen neuen Stern zu sehen ..

der vielleicht das Leben hat ..

das viele als paranoid emfpinden ..

 

world is just a part of reality .. but visions are paraworlds .. eve

hardly or softly .. kaumisch gut .. !!

K A U M ..  ( isch )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaum .. was für ein kaumisches Wort ..

nicht zu greifen ..

nicht vorzustellen ..

und doch ist es kaumisch present in unserem Wortschatz ..

ist es ganz oder halb ..

oder ist es einfach garnichts ..

wenn ich kaum  etwas habe ..

was habe ich dann ..

viel oder wenig ..

 

Tja .. so gibt kaum einen Tag ohne kaumlos ..

kaum bin ich hier ..

schon wieder treibt es mich kaumisch fort ..

ist es vielleicht die kaumische Welt ..

und nicht die kosmische Welt ..

die uns kaum etwas zweifeln lässt ...

 

Im Englischen ist es hardlx ..

I can hardly believe ..

ich kann es hart glauben ..

nein .. kaumisch sollte nicht die Härte sein ...

so lass ich kaum Platz ..

Platz um sich kaum zu bewegen ..

schon kaumisch .. oder ????

 

I want to believe .. but not hardly .. eve

wohin mit der Reinheit ..

 

ASTREIN .. oder BLÜTENWEISS

                                      ( REIN )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

worin liegt der Unterschied ..

bedeuted beides das Gleiche ..

wenn der Baum astrein ist ..

dann können auch keine Blüten wachsen ..

dann gibt es nur den Stamm ..

vielleicht ist der Stamm ja dann wie eine Blüte ..

stark und unbezwingbar ..

 

So gibt es auch in der Reinheit die kleinen, aber feinen Unterschiede ..

damit ist vielleicht die Reinheit des Gegenwärtigen gemeint ..

aber auch die Reinheit im Geistigen ..

die Realität .. da Bedarf es Stehvermögen ...

das könnte die Reinheit des Stammes sein ..

klar und deutlich sein ..

unabdingbar steht er da .. kein rütteln oder schütteln ..

dann .. das Blütenweisse ..

das Zarte .. das Verwehende ..

jeder kleine Windhauch ist verwehend ..

 

Die Gedanken sind frei ..

die Realität ist bindend und genormt ..

somit auch die Dualität in der Reinheit ..

vielleicht ist die Kreativität die Brücke zu diesen Reinheiten ..

 

nobody knows .. make your own clearness or brightness .. eve

Dont flee .. its no way to get away ..

L U S T ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

lustvoll .. kann man von der Lust wirklich voll sein ..

oder ist es dass, was einen erfüllt ...

sicher kennt man die Tage der Lustlosigkeit ..

mal will dies nicht und man will das nicht ..

die Lustlosigkeit ist da ..

doch wo kommt sie her ..

wer hat sie losgelassen ..

 

Sind es die Energien, die an diesem Tag einfach fehlen ..

hat man die Antennen nicht ..

oder ist der Körper kein Sender ..

oder ist dazwischen ein Lustkiller ...

ein Killerkommando des Nichtwollens ..

aber wieso ist man das Opfer ..

was hat man angestellt, dass die Killer treffen wollen ..

 

Lustkiller sind kleine Zwerge ..

sie sind wie Gnome, die sich anhaften ..

da haben wir schon wieder ein Wort .. Haft ..

lassen wir sie doch einfach verhaften ..

stecken sie weg .. und dann ..

dann sollte der Lust nichts mehr im Wege stehen ..

O D E R ..

 

Dont kill .. just chill .. eve

Z W A N G ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der duale Begleiter im Zwinger des Zwingens ..

wieso dual ..

tja, das Bedarf des Weitblickes ..

für mich steckt im Ritual das Wort dual ..

dh. es gehören immer zwei dazu ..

 

So ist der Zwang die Dualität ..

die Frage ist nur zu was ??


Vielleicht ist es das Gegenstück zu fehlendem Vertrauen ..

wenn ich das mache, dann weiss ich, dass es richtig ist ..

in der Dualität reicht man sich selbst die Hand ..

der Waschzwang .. ein Geste des Händereichens ..

 

Ich gebe zu, dass sind weitgefasste Gedanken ...

aber die Angst ist der Ursprung ..

das Ritual eine Festigung des Seins im hier und jetzt ..

man denke dabei nur an die Naturvölker ..

wenn diese ihre Geister vertrieben haben ..

auch durch Rituale ..

so ist der Zwang ein leibeigener Geist ..

es gilt ihn zu bewältigen ..

durch Rituale .. sie geben die Sicherheit ..

 

back to the nature .. eve

down under .. ob Heidi da schon mal war ???

HEIDI

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wer kennt sie nicht ..

Heidi, deine Welt sind die Berge ..

ohje, kann ich da nur sagen ..

Berge .. das bedeuted doch überwinden von diesen .. oder ..

Berge von Wäsche ..

Berge von Arbeit ..

Berge von emails ..

Berge von Anrufen ..

 

.. ist das die Welt, in der wir leben wollen ..

meine Welt sind die Berge nicht ..

was ist wenn man oben ist ..

und man sieht den nächsten Berg ..

ist das dann die tolle Aussicht ..

nach so viel Mühe des Besteigens zu erkennen ..

halt, da ist ja schon der Nächste ..

 

Ich bevorgzuge das Wasser ..

die Weite ..

die Tiefe ..

die Welt der Berge unter dem Wasser ..

man kann über die Berge hinwegschwimmen ..

hinweggleiten, als wenn es sie nicht geben würde ..

und doch .. man hat sie mit einer Leichtigkeit überwunden ..

ohne Wunden zu bekommen .. oder ..

 

it is just a strange picture of mountains .. eve .. not Heidi ..

.. doch es lohnt sich ..

KONZEPT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konzeptlos durchs Leben zu drehen ..

wer ist der Regisseur unseres Filmes ..

eigentlich sollten wir das sein .. oder ..

wer hat das Drehbuch dafür in der Hand ..

wer hat die Ideen für das Drehbuch ..

wer ist der Protagonist ..

wollen wir das Drehbuch schon von hinten lesesn ..

wollen wir dort das Happyend finden ..

das wir uns jeden Tag erträumen ..

 

Konzeptlos ..

nein .. so wird der Film nichts ..

so müssen wir klar werden ..

die Rollen gut verteilen ..

bei der Auswahl die Augen offen halten ..

wir bestimmen in unserem Film ..

wir tragen die Verantwortung für jede Handlung ..

wir können nicht einmal so und einmal so ..

ein Drehbuch ist ein Dreh.- und Angelpunkt in der Bewegung ..

aber .. wir sitzen in der Mitte ..

haben das Zepter fest im Griff ..

ist das nicht der Beginn eines grossartigen Filmes ..

 

maybe we get to a happyend .. one day .. eve


take a break .. but dont be breakable ..

BRUCHTEIL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bruchteil .. ja .. wo bricht denn da etwas weg ..

oder ist es ein Stück von einem Ganzen, das uns fehlt ..

oder hätten wir dieses Teil zu Bruch gehen lassen sollen ..

 

Wieder eine Bewusstseinswerdung für uns selbst ..

sind wir nur Teil eines Ganzen ..

so werden wir uns nie als Ganzes fühlen ..

wenn wir dies erreichen wollten ..

dann müssen wir den Geist in uns aktivieren ..

denn dort ist das Ganze in uns ..

wenn wir den Geist einlassen, dann sind die Emotionen die unseren ..

sie gehören niemand anderen ..

nur  u n s   selbt ..

das ist doch ein wundervoller Gedanke ..

alles ist in uns ..

wenn wir nur den Bruchteil des Momentes in Einem vereinen ..

dann sind wir uns selbst ..

selbst das Teil in uns zu finden heisst auch, dass wir nicht zu Bruch gehen können ..

denn wo Alles ist .. da suchen wir nach nichts mehr ..

 

unbreakable .. be yourself .. eve

 

 

 

 

fast patience ..

AUSDAUER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.. wer braucht diese nicht ..

immer mehr und immer schneller treibt sie uns ..

wer kennt noch das Wort Geduld ..

es gab Zeiten, da waren Worte unterwegs ..

eingewickelt in Briefen ..

das dauerte seine Weile ..

Geduld, der Brief ist unterwegs ..

 

Doch nun ..

dauernd im Aus durch die Schnelllebigkeit der Kommunikation ..

nein .. wir können garnicht mehr im Aus sein ..

nachts, morgens, mittags und auch Sonntags ..

kein Aus mehr ..

die Worte prasseln nieder ..

kommen aus dem kleinen Cyberbrief uns entgegen ..

selbst die Worte drücken schon nichts mehr aus ..

sind ausgelaugt ..

werden abgekürzt und von noch längerer Dauer zu sein ..

hdl .. achja .. Schatz .. das wollte ich dir schon dauernd sagen ..

aber ich komme nicht mehr dazu ...

habe keine Zeit mehr ..

snb .. sei nicht böse ..

wieso denn auch .. Du bist ja dauernd weg ..

 

be patient .. maybe it is a sign of sickness without patience .. eve

Painless by killing with pill ??

                                                                         

 

.. was dann ..

oh Schmerz lass nach ..

.. was dann ..

bleib weg ..

.. wohin ..

woher kommst Du ..

was willst Du ..

warum gibt es dich ..

oder .. wer bist Du überhaupt ..

 

Du zeigst Dich in deiner multiplen Persönlichkeit ..

schlüpst in tausend Gesichter ..

und doch .. sehe ich Dich nicht ..

bist ein Fühlen von Energie ..

aber wie soll man mit dieser umgehen ..

betäuben .. ja .. das ist das Richtige ..

doch eine Pille gegen ein Gesicht ..

viele Pillen gegen viele Gesichter ..

immer wenn er die Pille nahm ..

aber was ist mit der Pille gegen ein ungeborenes Gesicht ..

oh Schmerz .. das tut so weh ..

gibt es dafür auch eine Pille ..

gegen den Schmerz, der aus der Pille entstand ?

 

Pill is not kill . .  OR ??   eve

.. es gibt keine absolute Absolution ..

ABSOLUT ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

tja .. ein Wort, das mich mehr als nachdenken lässt ..

sofort .. der Gedanke an die Absolution ..

vor dem Tod .. die Freigabe ins Absolute ..

so ist es für jeden das Ureigene ..

so kommen wir doch aus dem Absoluten ..

wissen wir nicht woher ..

das ist auch absolut ..

und gehen in das Absolute ..

wohin ..

das wissen wir nicht vorher ..

 

Somit ist absolut vielleicht eine Lösung ..

eine Erlösung .. eine Auflösung ..

die Geburt die Auflösung des Absoluten in das  Leben ..

der Tod die Erlösung aus dem Leben hinein in das Absolute ..

ein Mysterium .. absolut ..

mit einem absoluten Nichtwissen ..

und wenn man etwas nicht mit dem Verstand wissen kann ..

nicht greifen kann .. nicht begreifen kann ..

ist das das Absolute ..

 

never try to understand .. eve

ohne Schürfwunden .. die fügen wir uns selbst zu ..

Bezaubernd ....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ein Vogel setzte sich auf die Schulter ..

er war von bezaubernder Schönheit ..

er zwitscherte bezaubernde Worte ..

er bezauberte mich ..

hingebungsvoll lauschte ich ..

doch so sehr ich auch hören wollte ..

er sang nicht das Lied vom Hörenwollen ..

stattdessen zupfte er mich am Ohr ..

au .. das tut weh ..

und doch .. in diesem Augenblick spürte ich etwas eigenartiges ..

sein kleiner Schnabel brachte etwas an mich heran ..

es bezauberte mich ..

was es war ..

ich werde es wohl nie erfahren ..

aber ich hörte einen Ton ..

dieser drang tiefer in mich, als ich jemals dachte zu kommen ..

 

So war es der Zauber der Liebe, der mich erreichte ..

dort, wo etwas war, was goldig und schimmernd in einem Sieb lag ..

das Leben ist wie ein Goldgräber ..

es lässt dich solange graben, bis du das als Gold erkennst,

was Dich glücklich sein lässt ..

 

what a wonderful nugget of life .. eve

der Augenblick ist gekommen ..

BLICK ist nicht SEHEN ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Licht der Welt erblicken ..

ich glaube, das ist die heftigste Wahrheit des Lebens ..

es ist der heftigste Trennungschmerz des Lebens ..

es ist das Ausgeliefertsein des Erblickens von etwas,

wo man nicht weiss, was dies alles bringen soll ..

viele Ängste schwingen im Blicken mit ..

es ist nicht das Sehen .. es ist das Blicken ..

diesen Punkt des Loslassens zu fühlen ..

ein Zurückblicken gibt es dann nicht mehr ..

weil der Schutz des Blickwinkels nicht mehr da ist ..

so ist die Geburt das Neue des Unaufschiebbaren ..

ob man will oder nicht ..

die Geburt ist die erste Konfrontation des Nichtschützenkönnens ..

 

Wie fühlt sich das Neugeborene, wenn alle Blicke auf es gerichtet sind ..

es fängt an zu schreien .. es muss schreien ..

weil die Welt, inder es bisher gelebt hat, zusammenbricht ..

der Augenblick den Blick der Augen von anderen zu spüren, ist gekommen ..

gnadenlos und ohne wenn und aber ..

die Wahrheit aus dem Reinen der Mutter zu kommen ist kalt und hell ..

 

A nobody is now a anybody in a new bodies world .. eve

Klarheit ist auch Motivation meiner selbst ..

MOTIVATION ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Motor unserer Zeit ..

sei motiviert ..

motiviere dich an Zielen ..

motiviere dich durch Gedanken ..

motiviere dich durch Vorgaben ..

motiviere dich durch die anderen ..

motiviere dich durch deine Vorstellungen ..

 

so stelle ich mir die Motivation als einen See vor ..

alle springen hin .. finden das Wasser so klar und rein ..

doch dann ..

der Sprung hinein ..

kein Grund unter den Füssen ..

das Paddeln beginnt ..

wo ist denn nun diese Motivation, die mir Halt geben soll ..

ein tiefes Lachen aus dem Wasser ..

 

Reingefallen .. alle waren motiviert ..

wollten dort den Grund dazu finden ..

wieso der See die Motivation bieten soll ..

haben geglaubt, dass dies das Wasser der Erkenntnis ist ..

doch dachten sie nicht daran, dass ein Schwimmen darin nötig ist ..

 

So .. das wars mit der Motivation ..

sie ist dahin ..

die Enttäuschung über die eigene Selbsttäuschung baumelt im Wasser ..

die Füsse suchen nach dem Grund dafür ..

doch die Hände ringen mit dem Wasser ..

soll dass meine Motivation sein zu schwimmen ..

 

Nein, da beobachte ich doch lieber vom Ufer aus ..

das Ufer, dass mir Motivation gibt, dazubleiben ..

den anderen beim Paddeln zuzusehen ..

die Enttäuschung in ihren Gesichtern zu sehen ..

dass die Motivation nicht ihre war ..

oder wahr es vielleicht die Gier nach dem was andere haben ..

 

.. be motivated by nothing is free motivation by myself .. eve

let the door open for the spirit of to be ..

KOPF ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kopf .. einmal kopflos durch die Welt marschieren ..

vielleicht würden wir dann vieles mit Herzen kapieren ..

ist es doch ein Verfangen von Gedanken der Hetze ...

treibt uns mit seinen Fangen in seine Netze ..

dort einmal versponnen ..

ist vieles zerronnen ..

doch das Erkennen der Machtlosigkeit dort ..

reisst viele Gedanken von ihm dann fort ..

sollen diese doch auch in Gefühlen sich leben ..

sollen nicht im Kopf in einer Ecke verkleben ..

so bin ich bewusst in Gedanken der Weitsicht ..

denn dort ist das Gefühl das Tor in die Einsicht ..

beides im Einklang dann zu halten ..

lässt die Ruhe in mir wieder walten ..

verwalte ich mit Herzen auch meine Gedanken ..

dann wachsen unendlich viele Gedankenranken ..

hacken nicht ein bei jedem Ort ..

wollen die Weite des Geistes dort ..

der Geist, der mich treibt und er mich führt ..

ist Freiheit der Gedanken, die mein Körper spürt ..

seinen Weg versperr ich nicht mit unnötigem Denken ..

weiss er wird mich zu dem fühlenden Sein doch lenken ..

voller Vertrauen in seine Macht ..

weiss ich, dass er mir sicherlich nichts unreines macht ...

 

Freedom for thinking .. eve

Das lockende Licht im Tanz ...

ÜBERALL ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Körper .. gefüllt mit Schwingungen ..

überall zu spüren ..

nach einem Tag des Räumens ..

eine andere Schwingung ..

ein Duft kommt in den Körper ..

es ist ein Duft des Lockens ..

er verführt mich in eine andere Schwingung ..

das Parfüm ..

welch bezaubernde Wiese des Tanzes es mir doch bietet ..

ziehe die Schuhe aus ..

dort darf nichts dem Alltagsschuh ausgesetzt sein ..

schlüpfe in meine nichtsichtbaren Tanzsschuhe ..

die Füsse sind bereit ..

der Duft ist Inspiration der imaginären Musik ..

Noten, die die Duftnote des Parfüms noch unterstreichen ..

ein Streichorchester bietet eine Duftovertüre ..

wie wunderbar ..

ich bin Zuhörer und Tänzerin zugleich ..

brauche nicht die Bühne des Alltags dort ..

es ist diese Zauberwelt, die ich schon als Kind verlockend fand ..

 

Dancing to my own music in me .. allover .. eve

Tiefer als tief ...

GEBET

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer kennt es nicht ..

lieber Gott beschütze mich ..

so falte ich meine Hände fein ..

und bin doch auch noch so klein ..

 

doch .. so klein bin ich nun nicht mehr ..

habe mir Gedanken über das Gebet gedacht ..

was ist es ..

woher kommen die Worte ..

und habe festgestellt ...

es ist wie ein Beet ..

immer wieder werden durch die Worte Samen gepflanzt ..

hinein in mich ..

aber die Frage stellt sich mir ..

es sind nicht immer meine Samenkörner, die da wachsen sollen ..

es ist nicht mein Gebet, dass ich da gesprochen habe ..

 

Somit .. was bleibt ..

ich kreiere mein eigenes Gebet ..

ist ja schliessliche auch mein Beet .. oder ??

so sollte es so sein ..

vertraue darauf, dass die Worte, die mir kommen ..

genau die Worte sind, die mir guttun werden ..

die mir Wachstum bringen .. innerlich gesehen ..

 

Somit .. falte ich nicht die Hände ..

lasse mich fallen in mich ..

dort sind sie .. die Worte, die ich für mich brauche ..

alles ist in sekundenschnellerda ..

da ist der Ursprung für das Eigentliche in mir ..

 

Die Worte wirken sehr tief ..

sind es die Seelenworte, die da ihren Platz in mir pflanzen ..

ein wunderbares Gefühl der Stärke kann sich entwickeln ..


Somit ... setze ich mich einfach irgendwo hin ..

sehe das Beet vor mir ..

die Samenkörner dringen tief dort ein ..

 

Somit .. ein Wachsturm .. ja Turm ..

ist das nicht spannend ..

 

praying means saying in my own words .. eve


Wörter bedürfen keiner Haftung ...

WANDERSCHAFT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wanderschaft der Worte ..

die Worte brechen aus ihrem Schaft ..

erreichen neue Plätze ..

sind unaufdringliche Gesellen ..

leisten gerne Gesellschaft ..

und werden in der Runde aufgenommen ..

und dann ..

das Wort wird rund in einer Bedeutung ..

es ist ein Round-the-world-wort ..

es kennt keine Grenzen ..

es ist ohne Pass und braucht kein zuhause ..

es ist immer auf Wanderschaft ..

will es doch erreichen, was es erreichen kann ..

hat kein Ziel ..

und ist doch bestimmend ..

lässt seine Stimme klingen ..

und wer hören wird, wird fühlen ..

 

Words can be travel all over .. eve