BLOGARCHIV III

Neues beleuchten verbirgt nicht das Alte ..

WEITSICHT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist es das Gegenteil von Starrsinn ..

ich denke nicht ..

es ist lediglich eine andere Sichtweise ..

eine Sichtweise, die Licht zulässt ..

und Licht bringt leuchten ..

so ist die Weitsicht ein einleuchtender Blick ..

wir gehen in uns ..

wir lassen dort das Neue zu ..

es leuchtet dahin, wo nun der Zugang ist ..

das ist die Sicht in die Weite in uns ..

bisher .. nur Starrsinn ..

auf einen Punkt fixiert ..

nur etwas beleuchtet .. wie ein Spot ..

und nun .. alles wird beleuchtet ..

das Licht drängt weiter ..

immer weiter ..

wohin .. das weiss nur das Licht allein ..

 

turn on the light for a new view of life .. eve

Starre .. ein pfannenfertiges Richten .. ob es wohl die richtige Richtung ist

STARRSINN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... zugleich Irrsinn .. oder ..

wenn die Starre die Sinne ergreift ..

dann ist die Unflexibilität zugange ..

die Schwierigkeit im Erkennen eine Änderung zu bringen ..

ist die Schwere des Irrsinnigen ..

man irrt herum ..

in einem kleinen Raum ..

erkennt, dass man ihn verlassen sollte ..

erkennt, dass hier die Luft immer dünner wird ...

doch die Starre ..

sie packt von hinten zu ..

greift an und verhindert den Wandel ..

er verlässt uns ..

durch eine nie gesehen Türe ..

diese behalten wir im Auge ..

trotz der Starre ..

denn .. auch in der Starre kann der Blick öffnend sein ...

 

be ready for seeing .. eve

.. ist Stärke eine klare Sichtweise ..

Wenn die STÄRKE zu schwach ist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So kämpfe doch ..

so handle doch ..

so mach doch schon ..

womit denn ..

ja mit der Stärke in Dir ..

wie sieht diese denn aus ..

wie spüre ich sie ..

ich will in mich fühlen ..

doch .. eine Blockade ..

ein Mechanismus des Handelns im Täglichen ..

blockiert dieses Alltagsdasein meine Stärke ..

macht mich diese stupide Handlungsweise schwach ..

doch .. es ist doch alles so schön geordnet ..

das ist doch stark ..

die Frage kommt an  mich heran ..

brauchst Du diese Strukturen um in deiner Schwäche stark zu sein ...

 

So überlege ich nicht ..

so handle ich nicht ..

so bin ich im Nichts ..

das ist schon ein starkes Stück ..

 

fight will not always be a ingredient for power .. eve

Kann ich den Knopf ausdrücken ..

AUSDRUCK

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Zeit der Vernetzung nicht immer ein menschliches Gefühl ..

die Fähigkeit, sich auszudrücken, wird durch den virtuellen Knopfdruck oft ersetzt ..

ja, wo bleiben sie denn dann, die Emotionen ..

verlieren sich auf dem Weg vom Körper zu dem Gefühl ..

wem will man es denn geben ..

wo ist derjenige, dem man seine Gefühl fühlen lassen kann ..

Ausdruck .. ein See an Gefühle im Menschen ..

doch wer kann denn noch schwimmen ..

wird nicht alles weggeschwemmt, was sich ablagert ..

mit dem Knopfdruck in eine Welt gedrückt ..

ausgedrückt durch die Vernetzung mit irgendeinem anderen Netz ..

vielleicht noch vom Drucker ausgedrückt ..

wie drücke ich es aus ..

wie kann ich es speichern ..

wie kann ich dem Druck standhalten, der von aussen kommt ..

der Ausdruck ..

was will da aus mir herausdrücken ..

Druck .. nicht unbedingt ein angenehmer Zeitgenosse ...

der Computer frägt nach einem Codewort ..

gibt es für den Ausdruck ein Wort, dass einen Eindruck hinterlassen kann ..

 

Ich weiss, ich weiss .. seit nicht verwirrt ..

es ist nicht immer einfach mir zu folgen ..

aber ihr müsst auch nicht folgen ..

seit dass, was ihr in Euch rausdrücken wollte ..

vielleicht ist dies ein Ausdruck zu Euch selbst ..

 

Sometimes is just sometimes without thinking .. eve

.. wenn das Richtfest ein Nichtfest ist ...

MITNICHTEN ... ist nicht MITRICHTEN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitnichten .. ein seltsamer Wortgefährte ..

habe die Fährte noch nicht aufgespürt ..

nichten -- richten ..

ausrichten

einrichten

verrichten

berichten

zurichten

umrichten ..

 

aber .. mitnichten .. wer will hier was vernichten ..

mit mir .. oder in mir .

zunichte machen ...

muss ich doch erst etwas errichten ..

bevor ein Vernichten sein kann ..

 

So sehe ich mitnichten, dass ich zunichte mache, was ich errichtet habe ..

mit .. oder ohne Schmerz .. das ist eine zunichtende Frage ..

 

To build not knowing about destroying yourself .. not the right way .. eve

.. das System, dass nicht öffnend ist ..

Ein systemisches System

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grenzen hinter Grenzen ..

die wenige Luft des Betretens ..

der winzige Raum des Bewegens ..

engt mich ein und lässt mir Freiheit für mein eigenes System ..

bin ich ein Systemgänger ..

bin ich ein Systemträger ..

oder bin ich ein Systemverweigerer ..

baue ich mir mein eigenes System ..

bin mein eigener Architekt meines Konstruktes ..

habe ich das richtige Material dafür ..

oder ist es nur die Fassade ..

die das System so systemisch aussehen lässt ..

 

maybe i forgot something to get out of  the system .. eve

.. ist dass die perfekte Lücke ..

Der perfekte Moment ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gibt es ihn ..

wie mag er wohl aussehen ..

wie mag es sich anfühlen ..

werde ich ihn erkennen ..

werde ich ihn vermissen ..

werde ich um ihn trauern ..

wird er mich erreichen ..

vielleicht .. vielleicht war er eben da ..

und ich habe ihn ziehen lassen ..

warum ..

ich war nicht in der Gegenwart ...

nur wenn man die Gegenwart bewusst lebt ..

dann gibt es ihn ..

den Moment ..

ist dass das Perfekte ..

 

who knows .. maybe we dont have to know .. just live .. eve

Vielleicht so .. oder doch anders ..

B U D D H A

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn er das gewusst hätte ..

wie hätte er reagiert ..

Buddha als business ..

überall schaut er uns an ..

in vielen Ecken ist er in die Ecke gestellt ..

um was geht es dabei ..

um sein süsses Aussehen ..

seine Leere in diesem Dasein ..

dabei wollte er doch lehren ..

versteht man da etwas falsch ..

oder soll es so seine Richtigkeit haben ..

wusste er was richtig oder falsch ist ..

wusste er, in welcher Zeit er seine Gegenwart zeigen muss ..

kann er von der Ecke aus zugegen sein ..

oder ist es nur ein Dasein in einer Statue ..

 

I have no chance to ask him .. only books .. eve

.. die Farbe machts .. grandios .. aus der Dos ..

GRANDIOS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Wort, dass mich konfrontiert ..

wie kann  man es deuten .. was soll es bedeuten ..

was ist denn grandios ..

so schaue ich um die Ecke ..

ach .. grandios .. so was habe ich noch nie gesehen ..

blaue Blumen ... einfach so wachsend in der Ecke meines Gartens ..

ist das nicht grandios ..

etwas, was unerwartet kommt ..

etwas, was man spektakuär findet ..

ein Spektakel .. ein grandioses Spektakel ..

dabei ist es doch so wie es ist .. einfach und schön ..

der Mensch in seiner grandiosen Weise ..

will spektakulär die Dinge zeigen ..

sieht man dahinter ..

ha, alles nur der grandiose Schein ..

na klar .. die Blumen sind blau ..

aber dank der Dosen mit blauem Inhalt ..

können alle Blumen grandios blau blühen ..

 

be honest .. not everything seems to be honest .. eve


.. ob sie focüssen kann ..

 

 

F O K U S (s) ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja, wer will mich da küssen ..

im Fokus des Zentrums ..

was will mich da berühren ..

wenn ich fasziniert bin ..

welche Lippen wollen sich da öffnen ..

um mit mir zu sprechen ..

sich mit mir auszutauschen ..

ist der Kuss zart und streichelnd ..

ist der Kuss hart und fordernd ..

ein Fokus .. vielleicht Hokusspokuss ..

HOPOFOkuss ..

ich bin mittendrin ..

balanciere auf den Lippen ..

versuche die Balance zuhalten ..

damit mich der Fokus(s) nicht stolpern lässt ..

muss die Augen auch nach links und rechts richten ..

so erkenne ich das Sein im Fokus ..

 

To enter the centre .. is this focussing .. eve

 


Bogenschiessen .. ohne Pfeil ..

FASZINATION

 

 

 

 

 

 

 

 Die Blicke können sich nicht abwenden ..

es hat mich erfasst ..

ein Schauspiel ohne Ankündigung ..

wie klein und machtlos ich doch bin ..

der Bogen im Kreise schimmernd ..

welche eine Macht der Natur ..

wo bleibt der Mensch mit seiner Macht ..

angesichts dieser Farben ..

muss er Farbe bekennen ..

 

sunny raining .. how fascinating .. eve

 

 


Schritt für Schritt ins Neue .. und Farbe bekennen ..

Nochmals zugegen ...

 

und Farbe bekennen ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lässt nicht locker ..

lockt mich immer wieder ..

der Gedanke, dass es nur hier und jetzt gibt ..

nein .. es war doch auch etwas .. das Vergangene ..

ja, ich blicke auch in der Gegenwart zurück ..

sehe, welchen Weg ich schon gegangen bin ..

ich wäre nicht da, wo ich jetzt bin ..

in dem Gegenwärtigen ..

so setze ich mich ersteinmal ..

habe die Geduld in der Gegenwart ..

das zu "huldigen", was mich hier sein lässt ..

kommt da nicht das Wörtchen Dankbarkeit ins Spiel ..

und .. das Gute nehme ich mit .. das Schlechte lasse ich da, wo es sein soll ..

so soll es wohl so sein, dass ich jetzt mit all dem Guten nach vorne blicke ..

aber .. dabei immer die Füsse nicht zu schnell werden lasse ..

 

Small steps can fill life more efficient .. eve

.. fliegen müsst man können ..

GE(H)GENWART ...

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Wohin ich auch gehe .. überall verfolgt sie mich ..

sie ist mein Schatten und führt ein Lebensschattendasein ..

wieder ein Dasein ..

Dasein, wo ich zugegen bin ..

ich stolpere ..

hebt sie mich auf .. die Gegenwart ..

gibt sie mir halt, wenn ich unsicher bin ..

geh doch zu .. sagt sie zu mir ..

die Frage ist .. wohin .. wo willst du mich gehen lassen ..

sie kann auch halten ..

kann Druck ausüben ..

kann Fragen zu Antworten geben ..

alles ist möglich .. in dem Warten auf das Gehen ..

 

I am going to leave .. but there is no way out .. eve

 


Antimacht macht uns nichts ..

ANTIMACHT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Natur .. du Macht in der Regeneration ..

wir sind machtlos Dir gegenüber ..

doch machst Du uns klar ..

dass Du das Anti bist zu uns Mensch ..

der Mensch ist Macht ..

versucht mächtig zu sein ..

doch Du zeigst uns immer wieder ..

was die Antimacht macht ..

sie ist ein Sein der Notwenidigkeit ..

der Mensch in seiner Macht versucht zu sein ..

doch ist das notwendig, was wir machen ..

alles ist in der Natur machbar ..

aber nicht alles ist Natur, was der Mensch macht ..

 

Nature .. a real power for living .. eve

 


.. 1 2 3 .. Bühne frei ...

FREUNDSCHAFT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drei Meschen treffen sich ..

kennen sich nicht ..

doch entsteht etwas, was tief verbunden macht ..

ein Theaterprojekt ..

wir lassen uns ein ..

wir ziehen heraus aus uns ..

was nur im Zusammensein mit diesen Menschen passieren kann ..

eine wundervolle Begegnung für etwas Neues ..

ergänzen uns im Ganzen ..

Teile teilen sich mit ..

ergeben Mut für die Mutigkeit ..

muten wir uns zuviel zu ..

nur Mut .. wir sind in der Triologie ..

Logisches wird Tatsache ..

Tat erfordert Handlung ..

jeder reicht sich die Hände ..

was für ein Tatendrang ..

 

I will not miss it .. eve

... nur der Augentipp zählt ..

ZUKUNFT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man sagt .. sie liegt vor einem ..

ich schaue hin ..

ich sehe sie nicht ..

wie kann denn Zukunft aussehen ..

zeige dich ..

öffne dich ..

damit ich dich erkennen kann ..

 

Da tippt jemand von hinten mir auf die Schulter ..

ganz vorsichtig ..

ich will mich nicht umdrehen ..

sonst kann ich die Zukunft ja nicht sehen ..

vielleicht ist es ja nur ein kurzer Moment, wo sie sich zeigt ..

das tippen wird heftiger ...

nun also doch .. ich wende mich ..

das steht sie ja .. die Zukunft ..

 

Long time in my life i looked in the wrong way .. eve

Licht aus .. die Nacht scheint ...

N A C H T

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Nacht ist nicht nacht ..

in der Nacht geb ich acht ...

Ach, wie die Nacht über mich wacht ..

In der Acht liegt die Nacht behutsam wach ..

So lass ich die Acht in mir wach ..

Wie herrlich .. das Licht in der Nacht ..

Keine Macht kann dieses Licht löschen ..

nur ich bin wach ..

wer weiss schon was ich mach ..

in der dunklen treibenden Macht der Nacht ..

 

darkness life is always awake .. eve

.. ist das nicht spitze ... oder ist es die Spitze ..

FINGERSPITZENGEFÜHL

--------------------------------

 

Aus den Fingern strömt es ..

lässt mich die Dinge von Distanz betrachten ..

respektvoll .. nah und doch nicht nah ..

lasse den Raum des Näherens meinem gegenüber ..

er entscheidet, wie das Gefühl ihn anfasst ...

nicht die Eile des Wollens ist Gesetz ..

nein, das Wollen des richtigen Moments ist entscheidend ..

Rückzug .. jederzeit möglich ..

dieser Zug wartet immer ..

er wird nie voll sein ..

ein Platz ist immer sicher ..

In der Sicherheit des Weges nach hinten Friede und Zufriedenheit ..

diverse Dinge brauchen das sanfte Ende des Anpackens ..

Auspacken .. egal .. Weihnachten kann immer sein ..

jeder Tag kann uns etwas Neues bescheren ..

 

So ist heute Weihnachten .. und wir wissen es nicht ..

so lass ich es jedem wissen ..

Geschenke sind auch dazu da um ungepackt bestaunt zu werden ..

ist das nicht ein herrliches Gefühl der Vorfreude ..

 

Ein Spruch fiel mir heute morgen ein ..

und ich finde ihn genial, wenn ich das mal einfach so mit

der Spitze meines Fingers antippen darf ..

 

und diesmal in Deutsch der Abschlusssatz ..

 

ICH LEBE SCHON LANGE GENUG MIT MIR ..

 

time to live .. eve

.. weg mit dem Messer ...

Der AUFSCHNEIDER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was für ein brachiales Wort ..

was schneidet er denn auf ..

etwas, was er gerne haben möchte ..

oder etwas, was garnicht da ist ..

aber wie kann man etwas schneiden, wenn es nicht da ist ..

aus diesem Wort werde ich nicht schlau ..

aber vielleicht muss man es ja auch garnicht ..

denn wo nichts ist, was soll da werden ..

 

So will ich nichts schneiden ..

lege das Messer weg ..

denke, dass es von selbst aufbrechen muss ..

wenn es soweit ist, dass es reif ist ..

sonst schneide ich mich vielleicht ins eigene Fleisch ..

 

Wieder einmal die Geduld, der ich huldigen soll und muss ..

ist diese mein Aufschneider ..

vielleicht ist ja nicht das Schneiden der Akt ..

sondern das  a u f ..

ja .. auf .. klingt besser als der Halsabschneider ..

oder ...

 

words can be so tricky .. eve

.. he is smiling all the time ..

GARTENZWERG

 

.. möcht ich manchmal sein ..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Gartenzwerg ist wie ein Philosoph ..

wir denken nur .. ach ist der doof ..

beobachtet er doch unser hektisch Treiben ..

denkt, so etwas kann ich ja garnicht leiden ..

die Leute stellen mich dahin ..

damit ich stumm und freundlich bin ..

hören wir ihm einmal richtig zu ..

dann finden auch wir in uns die Ruh ..

er fordert uns auf, uns selbst zu sehen ..

nicht immer nur voran zu gehen ..

denn auch das Stehen in dem grünen Gras ..

macht bei schönem Wetter richtig Spass ..

doch dazu brauchen wir auch seine Brille ...

denn dieser Blick ist  auch der neue Wille ..

der Genuss des Stehens ist nicht Stillstand ..

ist vielmehr Raum für das, was bisher keinen Platz fand ..

so sehe ich Dich du Zwerg, du bist ja garnicht klein ..

nur der Mensch denkt, Du bist gar so allein ..

doch dieses Sein, dass ist die Stärke ..

lächelst mich an uns sagst .. horch in dich und merke ..

die Schönheit ist ein Gewand der Ruhe ..

halt an und öffne diese kostbare Truhe ..

da blicke ich hinein ..

ach Zwerg .. wie einfach kann doch Leben sein ..

 

littel things can be great or greater than great things .. eve

Red .. ready .. spider go ..

ON LINE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erschreckend .. an der Leine ..

ein Netz aus unsichtbaren Leinen ..

wer hält dort die Fäden in der Hand ..

ein rieisiges Netzwerk ..

wo ist die Spinne, die die Fäden spinnt ..

wie mag sie aussehen..

sie versteckt sich ..

lässt die Luft zum atmen ..

in einem Netz, dass sie immer stärker macht ..

Macht hat ihr Netz ..

ein subtile Macht, die uns machen lässt ..

und ihre Macht wird mächtiger ..

Angst vor dieser Macht verdrängen wir ..

die Leine lässt uns ja nicht fallen ..

sie hält uns .. sie braucht uns ..

drück ich den Knopf .. so bin ich frei ..

weg von der Leine ..

doch längst ist es ein Teil meines Daseins ..

oder ist es nun garnicht mehr mein Dasein ..

 

Push the bottom .. you will not fall .. eve

 

Nichts .. aber auch garalles ...

N I C H T S

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist wenn nichts ist ..

können wir dies ertragen ..

am Morgen erwachen ..

und dann ist nichts .. aber auch garnichts ..

die Zartheit will sich an uns heranschleichen ..

nun .. da nichst ist .. hat sie Einlass ..

schmiegt sich an mich ..

füllt jede Faser mit zartem Nichts ..

ein Dasein mit duftendem Nebel ..

im Nichts muss ich nichts sehen ..

und doch .. doch sehe ich jetzt alles ..

 

nothing is filling everything ... eve

ich begreife nach dem Stein ...

S T E I N

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weich ist der Stein in meiner Hand ..

kaum fühlen kann ich ihn ..

trotz seiner Härte beginnt er zu schmelzen ..

 

Es fühlt sich kalt wie Stein an ..

diese Masse des grauen Seins ..

es gleitet durch meine Finger wie Wasser ..

kann ich es halten ..

 

Die Finger wie gelähmt von der Schwere des Steins ..

ist dies der Stein des Anstosses ..

drängt er mich zu neuem Begreifen ..

 

So sehe ich fasziniert auf das klebrige Etwas ..

reicht es mir meine eigene Hand mit neuem Schutz ..

die Finger klammern und finden den Halt ..

den Halt den sie brauchen um den Sprung zu wagen ..

 

Der Stein kommt ins Rollen ..

ist dies ein neuer Ursprung ..

 

I am not alone .. there is a stone waiting for me .. eve

the point of no return .. wieso auch ..

WORTE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel schon darüber geschrieben ..

eigentlich mit diesen gelebt ..

doch .. das Wort .. eine Faszination ..

wie ein Stern in einem riesigen Firmament ..

Lichtjahre weg .. wenn man sich nicht damit auseinandersetzt ..

jedes Wort verlangt dies .. wenn man will ..

so nähere ich mich dem Wort ..

sehe, dass es immer grösser wird ..

ein Wort ein Ort ..

mit einen Haus .. mit zehn Häusern .. mit unzählig vielen Häusern ..

ich kann jedes Haus besuchen ..

das Wort entwickelt sich ..

je näher ich mich dem Stern nähere ..

desto mehr Energie strahl das Wort aus ..

gehe von Haus zu Haus ..

bin kein Hausierer .. bin nur ein Hausinteressiertes ..

was verbirgt sich dahinter ..

will es kennenlernen ..

will es fühlen ..

die Lichtjahre überwinde ich ..

die Hitze des Wortes gibt mir Kraft ..

weiss, dass es sich spalten wird in eine Unzähligkeit ..

 

Lets find out anything about the word .. it is fascinating .. eve

Wegweisend ... wie weise ..

ABWEISUNG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zunächst ein Schmerz ...

ein Ablehungsgefühl des Nichtrichtigseins entsteht ..

doch dann ..

eine Erkenntnis im Wort sichtbar ..

mein Weg wird dort nicht hingewiesen ..

es war nicht die richtige Weisung ..

ein Umdenken des Dubistrichtiggefühls weist mir neue Wege ..

wohin .. ist nicht wichtig ..

lediglich die Erkenntnis ..

die Weisung zu diesem Abgewiesenen war falsch ..

somit eine Art Dankbarkeit ..

dahingehend, dass man die Zeit nicht verschwendet ..

dahingehend, dass man zu einem nicht authentischen Ort kommt.

 

So trete ich den Abweisungen nun mit einer anderen Sichtweise gegenüber ..

auch darin wieder eine Weisung .. aber nun sichtbar ..

ist das nicht ein herrliches Gefühl

 

something negativ can change into wonderful positiv ways .. eve

Eingetrübt .. doch nicht erloschen ..

TRÜBSAL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was versteckt sich im Saal des Nichtsehens ..

taste mich heran ..

da .. ich spüre .. doch ich sehe nicht ..

da .. ich stolpere .. doch ich falle nicht ..

da .. ich höre .. doch ich verstehe nicht ..

da .. ich sehe .. doch ich erkenne nicht ..

 

Ist es der flasche Saal ..

aber ich habe doch eine Eintrittskarte ..

sie ist ungültig ..

seit Jahren abgelaufen ..

 

Ich fische im Trüben ..

erkenne ich .. dass ich keine Angel dazu habe ..

noch nie besessen habe ..

das macht mich erwachend ..

gefroren habe ich in dem Raum ..

keine Heizung gab es dort ..

folgte ich meinem inneren anerzogenen Befehlen ..

 

Doch nun .. gehe ich rückwärts heraus ..

schliesse die Türe dort ..

wende mich dem Neuen zu ..

Klarheit und Offenheit blenden mich ..

 

So lasse ich mir die Zeit des neuen Erkennens ..

ziehe meine alten Schuhe aus ..

lege die alten Kleider ab ..

noch friere ich ..

doch spüre ich schon die Wärme des Lichtblickes ..

das stimmt mich froh und munter ..

kein Trübsal schwert meinen Körper ..

blicke nur nach vorne ..

ins LICHT ..

 

Darkness can be a light for a new way .. eve

Es ist nicht alles Gold, was dis ..kuss .. tiert wird ..

Und wenn Sie nicht gestorben sind,

dann diskutieren sie noch heute ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diskussion .. ein verschlossener Kuss ..

niemand lässt ihn hinein ..

wünscht er es sich doch so sehnsuchtsvoll ..

ein Kuss .. mit Worten vernichtet ..

oder verzaubert ..

wartet auf die Erlösung des Nichtmehrsprechens ..

sinnvoll oder sinnlos .. dem Kuss egal ..

dieses dis .. das irritiert ihn ..

wieso nicht einfach Kussion ..

so reden sich die Mäuler wund ..

wundern sich über soviel Wortunnützbarkeiten ..

wem nützt es ..

dem Kuss nicht ..

so wartet er noch heute ..

hoffentlich stirbt er voher nicht ..

sollte man dies nicht auch noch disknutschieren ..

 

lets speak just nothing .. or kiss everything .. eve

Dienst an der Liebe .. oder Liebesmüh ..

WIESO  Liebe nicht dienen muss ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe ist freier Fluss ..

muss die Liebe dienen ..

die Liebe hat kein dienen verdient ..

sie ist etwas ureigenes und ursprüngliches ..

ohne wenn und aber ..

aber wenn sie wegen des Dienens sein soll ..

dann ist man bedient ..

ist es denn eine Art Selbstbedienung ..

ich kann, wenn ich will ..

nein .. das ist nicht Liebe ..

das ist Vorstellung, wie man die Liebe haben möchte ..

Liebe .. ist einfach das Herz öffnen ..

dort dient nur die Liebe der Liebe wegen ..

welch ein Verdienst des Herzens ...

 

love is love .. nothing more or less .. eve

FAMILIE ...

 

 

 

 Hier kein Bild .. jeder soll sich selbst sein Bild hier hineinstellen ..

 Papa, Mama und Kind .. und Oma und Opa und und und ..

 das ist Familie im klassischen Sinne ...

 

 

 

 

 

 

 

Hineingeboren ..

hineingeborgen ..

hineinmanipuliert ..

hineindirigiert ..

hineinmanövriert ..

hineingestellt ...

hineingewünscht ..

hineingezwungen ..

 

.. und nun .. raus aus dem hinein ..

.. und nun .. aus mit dem hinein ..

.. und nun .. hinein in das Eigene ..

 

Familie .. ein hin und raus ..

wer kennt sich da noch aus ..

daher jetzt ein raus ..

 

who will be come out with me .. we will see .. eve

... Endlosigkeit im Fluss ..

GEFANGENE 

 

ENDLOSIGKEIT .....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Energien der unendlichen Weite umgeben uns ..

wir spüren sie ..

doch nicht immer im positiven ..

wieso .. was lässt uns das Gefühl des Haltens fühlen ..

die Frage ist nicht zu beantworten ..

weil Worte dies nicht erklären können ..

die Gegenwart bestimmt unser Machen .. die Macht ..

da können wir nicht aus ..

in Zeiten wie diesen .. wenn Dir das Wasser bis zum Hals steht ..

dann musst du schöpfen ..

du schöpfst nicht neue Kraft ..

Du schöpfst die Erschöpfung ..

die Tatsache, dass die Schöpfung es in diesem Augenblick gut mit dir meint ..

die ist nicht überzeugend .

man fühlt das Gefangensein in dieser Energie ..

somit .. hat das Endlose etwas endliches ..

dass endlich der Pegel sinkt ..

endlich wieder die Sonne scheint ..

endlich wieder das Wasser im normalen Fluss ist ..

 

Der Gedanke .. was hat die Welt mit der Flut uns zeigen wollen ..

wieder eine Unendlichkeit des Nachdenkens ..

keiner weiss die Antwort .

doch alle suchen die Erklärungen ..

somit auch der Wunsch, das Wasser wieder klar und plätschernd zu sehen ..

 

water .. a never ending energy .. eve